Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Birnenwähe mit Caramel
  • 1h25min
  • Vegetarisch
Birnenwähe mit Caramel

Birnenwähe mit Caramel

Saison
Birnenwähe mit Caramel. Es gibt kaum eine bessere Art, mit Birnen zu backen. Das Caramel auf der Wähe entsteht dabei ganz von allein. Probiere es aus.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.5 Sterne / 155 Stimmen)
back to top

Birnenwähe mit Caramel

  • Drucken

Zutaten

Für 8-12 Stücke
MengeZutaten
1 Backblech von 28 cm Ø
Butter für das Blech
Teig:
200 g Mehl, z.B. halb Weissmehl, halb Dinkelmehl
¾ TL Salz
1½ EL Zucker
80 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
0,75 dl Wasser
1 EL Essig
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Belag:
3 EL gemahlene Mandeln
2-3 EL Paniermehl
600 g Birnen, geschält, Kerngehäuse entfernt, in Schnitze geschnitten
2-3 EL Mandelblättchen
Guss:
100 g Zucker
0,5 dl Wasser, heiss
1 dl Halbrahm
1 dl Milch
2 Eier

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Kochen / Backen25min
  • Kühl stellen45min
  • Auf dem Tisch in1h25min
  1. Teig: Mehl, Salz und Zucker mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Wasser und Essig hineingiessen. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig auf wenig Mehl rund, ca. 3 mm dick auswallen. Im ausgebutterten Blech auslegen und Teigboden einstechen, 15 Minuten kühl stellen.
  3. Belag: Mandeln und Paniermehl mischen, auf dem Teigboden verteilen. Birnen ziegelartig darauflegen.
  4. Guss: Zucker in einer Chromstahlpfanne kräftig caramelisieren. Pfanne von der Platte nehmen, Wasser dazugiessen, sofort zudecken. Köcheln lassen, bis sich das Caramel gelöst hat. Halbrahm, Milch und Eier dazugeben, verrühren. Über die Birnen giessen. Mandelblättchen darüberstreuen.
  5. Auf der untersten Rille des auf 220°C vorgeheizten Ofens 25-30 Minuten backen.
Energie: 1239kJ / 296kcal, Fett: 14g, Kohlenhydrate: 37g, Eiweiss: 6g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.