Mass­nah­men

Die SMP ist für die Verbandsaufgaben und das Basismarketing Schweizer Milch alleine verantwortlich. Auf die Massnahmen des Bauernverbands und beim Basismarketing Käse nimmt die SMP über die Mitarbeit in den Organisationen Einfluss.

Mit­tel­her­kunft

Jeder Pro­du­zen­ten­fran­ken kann ver­dop­pelt werden

Die SMP-Mitgliederbeiträge der Milchproduzenten und die Produzentenbeiträge für den Marketingfonds machen die Hälfte aller Einnahmen der Organisation Schweizer Milchproduzenten SMP aus. Ein Drittel der Einnahmen stammt aus der unternehmerischen Geschäftstätigkeit der SMP und einen Sechstel steuert der Bund bei über die Kofinanzierung der Selbsthilfemassnahmen im Bereich Basismarketing Milch. Dieser Finanzierungsmix zeigt, dass die Milchproduzenten etwa die Hälfte der Aufwendungen bezahlen. Oder anders gesagt: Jeden Franken, den die Milchproduzenten an ihre Dachorganisation einzahlen, kann die SMP derzeit verdoppeln.

Mit­tel­ver­wen­dung: Aufgaben und Mass­nah­men

Ba­sis­mar­ke­ting Milch

Die Beiträge der Produzenten für den Marketingfonds und die Bundesmittel für das Milchmarketing sind zweckgebunden und dürfen nur für das Basismarketing von Milch und Milchprodukten verwendet werden. Über die strategisch richtige Mittelverwendung wachen sowohl das Fachgremium Marketing wie auch der SMP-Vorstand. Ebenfalls kontrolliert der Bund jährlich, ob diese Selbsthilfemassnahme entsprechend den gesetzlichen Vorschriften durchgeführt wird.

Das Basismarketing für Schweizer Milch leistet einen wichtigen Beitrag, dass die Konsumentinnen und Konsumenten positiv auf Milch und Milchprodukte eingestellt sind. Dies ist eine zentrale Voraussetzung für den regelmässigen Konsum von Milch, Butter, Käse und Co. Und je öfter und je mehr Schweizer Milch konsumiert wird, desto besser sind die Produktions- und Absatzmöglichkeiten für die Milchbauern.

Ver­bands­auf­ga­ben im Bereich Wirt­schaft und Politik

Die Verbandsaufgaben im Bereich Wirtschaft und Politik sind gemäss Strategie in die drei Schwerpunkte Interessenvertretung, Koordination von Marktfragen und Dienstleistungen zusammengefasst.

Operativ gehören unter anderem folgende Aufgabengebiete dazu:

  • Die Verbandsführung über die Organe der SMP wie Delegiertenversammlungen und Vorstandssitzungen
  • Die Kommissionsarbeit, insbesondere in der Kommission Käsereimilch, und die thematischen Sitzungen zur Bearbeitung von Projekten
  • Information und Auskünfte für Organisationen, Milchproduzenten und Medien
  • Politische Lobbyarbeit

Ba­sis­mar­ke­ting Käse

Die Produzentenbeiträge für das Basismarketing Käse leitet die SMP an die Switzerland Cheese Marketing AG (SCM) weiter. Wie die SMP für die Milch, so ist die SCM für das Basismarketing von Käse verantwortlich. In der SCM ist die gesamte Wertschöpfungskette der Käsebranche vertreten: die Schweizer Milchproduzenten SMP, die Käserorganisation Fromarte, die Käse-Sortenorganisationen und die Handelsfirmen. Als Mitglied des Verwaltungsrats ist die SMP mitbestimmend, dass die Geldmittel der Milchproduzenten effizient und zielgerichtet eingesetzt werden.

Beitrag für den Schweizer Bau­ern­ver­band

Die Produzentenbeiträge für den Schweizer Bauernverband SBV leitet die SMP an den SBV weiter. Die Milchproduzentenvertreter in den Gremien des SBV tragen auch hier die Mitverantwortung für den optimalen Mitteleinsatz.

Weiterempfehlen
Drucken