Unsere Milchbauern

Landwirtschaftliche Familienbetriebe haben Tradition.

back to top
Unsere Milchbauern

Landwirtschaftliche Familienbetriebe haben Tradition.

Gehalten werden unsere Milchkühe von mehr als 19’000 Milchproduzenten – meist in Familienbetrieben. Das hat Tradition und ist in der Schweiz von besonderer Bedeutung.

Familien pflegen die Schweizer Landschaft.

Milchkühe sind aus dem Schweizer Landschaftsbild nicht wegzudenken. Aus gutem Grund: Die familiären Landwirtschaftsbetriebe pflegen, gestalten und erhalten die Schweizer Landschaft mit ihren durchschnittlich 26 Kühen. Indem sie im Tal und auf der Alp Kulturflächen bewirtschaften, verhindern sie deren Überwucherung, erhalten Lebensräume und fördern die Biodiversität. Gleichzeitig sorgen kleine Betriebe dafür, dass die Herdengrösse und landwirtschaftliche Futterflächen in einem guten Verhältnis stehen. Der natürliche Nährstoffkreislauf wird so nicht überlastet und die Kulturfläche der Schweiz wird nachhaltig genutzt.

Unsere Umwelt

Schweizer Nährstoffe, veredelt

8

Kriterien für einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb

  1. Die Familie stellt zu einem grossen Teil die Arbeitskräfte

  2. Die Familie verfügt über die Entscheidungskompetenz

  3. Die Familie besitzt oder pachtet das bewirtschaftete Land und die dazugehörende Infrastruktur

  4. Die Familie stellt das finanzielle Kapital grösstenteils aus Eigenmitteln

  5. Die Familie generiert ihr Haupteinkommen aus dem Landwirtschaftsbetrieb

  6. Die Familie führt den Betrieb auf eigenes Risiko

  7. Die Familie ist in ihrem Alltag eng mit dem landwirtschaftlichen Betrieb verflochten

  8. Die Familie gibt den Betrieb über Generationen weiter

    Quelle: UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO)

Ein Milchbetrieb ist kein Ponyhof.

Das Leben auf dem Bauernhof ist anstrengende Arbeit. Nicht viele trauen sie sich zu. Doch die Zusammenarbeit von mehreren Familienmitgliedern ist der Schlüssel zum Erfolg. Nicht nur deswegen ist der bäuerliche Familienbetrieb ein wirtschaftlich nachhaltiges Unternehmensmodell. Es ist perfekt an die kleinräumigen Strukturen der Schweiz angepasst. Familienbetriebe schaffen Arbeitsplätze auf dem Land und ermöglichen die in der Schweiz traditionelle dezentrale Besiedlung. Diese ist sogar in unserer Verfassung festgehalten.

Die Zusammenarbeit von mehreren Familienmitgliedern ist der Schlüssel zum Erfolg.

Die Zusammenarbeit von mehreren Familienmitgliedern ist der Schlüssel zum Erfolg.

Traditionelle Werte

Viele Schweizer Traditionen haben ihre Wurzeln in der Landwirtschaft – nicht nur die dezentrale Besiedlung. Familiäre Landwirtschaftsbetriebe erhalten diese sozialen Wurzeln der Schweiz über Generationen mit viel Leidenschaft am Leben. Das sieht man zum Beispiel bei traditionellen Festen oder Ereignissen, wie dem Alpabzug.

Unsere Kühe

Damit sich die Kuh wohlfühlt: Auslauf und Tageslicht