ch sign

Blanc battuDer andere Schweizer Quark

Blanc battu ist eine ideale Zutat für leichte Desserts, fürs Müesli oder für Dips. Ursprünglich aus Frankreich, wird der Frischkäse heute in der Schweiz hergestellt und ist sehr beliebt.

Blanc battu und Quark: Wo liegt der Un­ter­schied?

Dass Blanc battu und Quark ähnlich schmecken und aussehen, ist kein Zufall. Beide Frischkäsesorten durchlaufen einen beinahe identischen Herstellungsprozess. Milchsäurebakterien und Lab bringen pasteurisierte Magermilch zum Gerinnen. Dabei entsteht ein sehr milder, neutral schmeckender Frischkäse mit einer weisslichen Farbe. Im Unterschied zum Quark enthält Blanc battu noch Molke. Der eiweisshaltige Bruch wird mit einem Teil der Molke zu einer sämigen Masse aufgerührt. Dadurch hat Blanc battu eine flüssigere Konsistenz als Quark.

200g = 1 Portion

Wie alle Milchprodukte ist Blanc battu ein guter Kalziumlieferant. Der Körper braucht Kalzium für den Aufbau stabiler Knochen und Zähne. Drei Portionen Milch und Milchprodukte decken zwei Drittel des Tagesbedarfs. 200g Blanc battu entsprechen einer Portion.

Leicht und gesund

Als Magermilchprodukt mit weniger als 0,5g Fett pro 100g ist Blanc battu besonders leicht. Er eignet sich daher für alle, die auf ihre Linie achten wollen, denn sein hoher Eiweissgehalt wirkt wie ein Hungerstopper. Blanc battu ist eiweissreich, daher ist er ein ideales Nahrungsmittel für Vegetarier.

Weiterempfehlen
Drucken