ch sign

Spe­zia­li­tä­tenKräu­ter­but­ter, Ho­nig­but­ter …

Noch immer Butter, aber mit Extra-Aroma. Schweizer Butterspezialitäten wie Kräuterbutter, gesalzene Butter oder Honigbutter eignen sich gut zum Abschmecken von Gerichten oder als Brotaufstrich.

Würze zum Da­hin­schmel­zen

Schweizer Butter kann mit ganz unterschiedlichen Zutaten gemischt werden. Mit Kräutern und Salz genauso wie mit Honig, Knoblauch oder Senf. Als Grundlage für solche Spezialitätenbutter dient Vorzugsbutter oder DIE BUTTER.

But­te­r­idee aus Frank­reich

Viele Butterspezialitäten stammen aus der französischen Küche wie die Kräuterbutter Beurre aux fines herbes zu gebratenem Fleisch. Das Produkt Butter ist wahrscheinlich bereits seit dem Aufkommen der Landwirtschaft bekannt. Historisch belegt ist Butter seit etwa 3000 v. Chr. in einer Darstellung aus Mesopotamien.

Wahr oder unwahr?

Stimmt es, dass Café de Paris in Frankreich erfunden wurde?

Stimmt nicht

Die Sauce entstand in den 30er-Jahren im Genfer "Restaurant du Coq d’Or" der Familie Bourbier. Die Tochter der Bourbiers heiratete den Eigentümer des Restaurants "Café de Paris". Sie nahm das Rezept mit in die Ehe und benannte ihre Sauce nach dem Restaurant ihres Mannes. Ein lukullisches Hochzeitsgeschenk sozusagen. Noch heute serviert man in diesem Lokal ausschliesslich Entrecôte Café de Paris mit grünem Salat und Pommes frites.

Weiterempfehlen
Drucken