Schweizer Milch

Guetzlitausch macht Freude: mein erster Guetzli-Swap

back to top
Schweizer Milch

Guetzlitausch macht Freude: mein erster Guetzli-Swap

Stell dir vor, du backst eine Sorte Guetzli und nach gemütlichen Stunden mit Freunden hast du eine Dose voller bunt gemischter Guetzli. Weihnachtsmagie? Nein. Guetzli-Swap! Ich verrate dir, warum du unbedingt mal einen machen solltest.

Sharing is caring: meine erste Guetzlitausch-Party

Dieses Jahr hab ich eine Party der besonderen Art besucht: eine Guetzlitausch-Party, auch "Swap" genannt. Zertifikat sei Dank ist Geselligkeit ja diesen Winter endlich wieder möglich. Mein Kurzfazit vorweg: Ich bin ab jetzt offiziell Guetzli-Swap-Fan. Und werde das nächste Mal meinen eigene Party organisieren. Lass dich anstecken von meinem Swap-Fieber!

Es heisst: Guetzli gegen Guetzli.

Es heisst: Guetzli gegen Guetzli.

Guetzli-Swap: Wie geht das genau?

Ein Guetzli-Swap (auch "Cookie Swap" oder "Cookie Exchange Party") ist der wohl coolste Food Swap der Vorweihnachtszeit. Und eigentlich nichts anderes als eine Guetzlitauschbörse nach dem uralten Prinzip "Ware gegen Ware": Du bringst eine bestimmte Menge einer Guetzlisorte mit. Am Swap-Abend bedienst du dich munter an den Guetzliköstlichkeiten der anderen Gäste. Und gehst am Ende mit einer grossen Box voller gemischter Guetzli nach Hause. Geniales Prinzip, oder?

Bist du auch der Guetzli-Swap-Typ?

(Die Antwort ist wohl "ja", wenn du mindestens zwei Fragen mit "ja" beantworten kannst).

  • Liebst du Guetzlivielfalt, magst aber nicht zwei Tage in der Küche stehen und zig Sorten backen?
  • Trockene, langweilige 08/15-Guetzli sind so gar nicht dein Ding? Gut, die wirst du bei einer Guetzliparty auch nicht finden, denn (fast) jeder Gast gibt sich besonders Mühe. Freu dich also auf kreative, raffinierte und einfach richtig feine Guetzli à gogo.
  • Sitzt du in der Vorweihnachtszeit gerne gemütlich mit Freundinnen und Freunden, Familie … beisammen?

Organisier deinen eigenen Guetzlitausch.

Wäre das mal geklärt, jetzt gehts ans Eingemachte: Hier erfährst du alles über mein Guetzliparty-Erlebnis bei Oli, Chochdoch by Swissmilk-Vlogger, gelernter Bäcker/Konditor, Regisseur und echter Guetzliparty-Profi: Schon zum zehnten Mal hat er so eine Guetzlituusch-Party veranstaltet. Dank ihm hab ich jetzt jede Menge Tipps für dich, wenn auch du Lust auf deine eigene Guetzliparty hast.

Kochen & unseren Podcast hören:

1. Die Gästerunde

Olis durchschnittliche Gästezahl liegt jeweils bei 10-15. Wie gross deine Runde wird, ist ganz dir überlassen. Je mehr Gäste, desto mehr unterschiedliche Guetzli, klar. Möchtest du in ganz kleiner Runde swappen, kann auch jeder Gast zwei verschiedene Guetzlisorten in kleineren Mengen backen.

Olis gemütliche Gästerunde

Olis gemütliche Gästerunde

2. Die Terminplanung

Oli setzt auf Doodle . Dank des Tools hast du eine gute Übersicht, welches Datum für die meisten am besten passt. Und jede:r kann direkt die Guetzlisorte eintragen, die er/sie mitbringt. Natürlich kannst du auch ein Datum festlegen und persönliche Einladungen verschicken. Ob per Post oder digital, verschicke das Datum früh genug, denn in der Adventszeit gibts grosse Terminkonkurrenz. Oli setzt hier auf eine Kombination: frühzeitige Ankündigung der Guetzliparty per Post und ein paar Tage später das Doodle für die Datumsfindung.

Olis Termintipp: Monday is Swap Day.

Klar, in der Vorweihnachtszeit haben alle viel zu tun. In diesem Jahr, in dem wieder viel erlaubt ist, gibts auch wieder mehr Sozialstress, Essenseinladungen … Der Montag ist klassisch einer der freien Tage und: Dir bleibt am Sonntag entspannt Zeit zum Backen.

Meine Lemon Cheesecake Cookies

Meine Lemon Cheesecake Cookies

3. Die Qual der Guetzliwahl

Totale Verunsicherung bei mir als Swap-Newbie: Welche Guetzlisorte backen? Ich habe schnell gemerkt: Ich bin eher Typ "Poserin" (s. unten): Es sollte cool klingen, nicht zu schwer zu machen und etwas speziell sein. Meine Wahl daher: Lemon Cheesecake Cookies. Mit Schweizer Frischkäse im Teig und zitroniger Note im Guetzli und in der Glasur obendrauf – klingt genau nach meinem Geschmack.

Ob Gast oder Gastgeber:in: Die Guetzli-Qual-der-Wahl trifft jede:n. Setzt man auf ein allseits beliebtes Guetzli, backt man was Verrücktes oder einfach das persönliche Lieblingsguetzli? Swap-Gast Manuela verrät mir: Ihre absoluten Favoriten Anis-Chräbeli musste sie gleich verwerfen – nicht massentauglich genug. Und sie weiss: Oli mag Anis so gar nicht. Man will es sich als erlesener Guetzliparty-Gast ja auch nicht mit dem Gastgeber verscherzen.

Immer angesagter in der Swap Community ist der Ansatz "pimp a Klassiker". Ein Gast hat am Guetzlitausch-Abend Mailänderli mit Dinkelmehl und ohne raffinierten Zucker dabei. Optisch nicht der Hit, aber die "gesunden" Guetzli schmecken tatsächlich super.

Zum Rezept für meine Lemon Cheesecake Cookies

  • 1h27min
  • Vegetarisch

4. Das Guetzlibacken

Olis Vorgabe: Jeder Gast bringt ca. 1kg einer Guetzlisorte mit. Mein Rezept für die Lemon Cheesecake Cookies ist für 65 Stück berechnet, das sind ca. 500g. Dank des Zutatenrechners beim Rezept habe ich die Mengen schnell verdoppelt. Puh, 130 Guetzli also … Jetzt zahlt sich die Guetzliwahl wirklich aus. Die Cookies müssen nicht ausgestochen, kompliziert geformt oder verziert werden: den Teig einfach zu nussgrossen Kugeln formen und z. B. mit einem Glas flach drücken. Für die Optik würde ich hier ein Glas mit Muster nehmen. Der Aufwand also: überschaubar (das müssen die anderen ja nicht wissen). Und der Geschmack? Schweizer Frischkäse im Teig, zart-mürbe und so richtig zitronig, ich bin begeistert. Die Cookies schmecken wirklich wie Cheesecake als Guetzli.

Einkaufstipp Schweizer Frischkäse

Du kaufst gern regionale Produkte? Dann lohnt sich, beim Frischkäsekauf genau hinzuschauen. Denn: Bei uns steht viel ausländischer Frischkäse im Regal. Schweizer Frischkäse gibts u. a. von Toni’s, Züger, Coop Prix Garantie oder Migros Bio.

5. Der Guetzliparty-Abend

Bei Oli ist alles perfekt vorbereitet. Mehrere Etagères, Teller und leere Schalen stehen bereit. Während ich meine Lemon Cheesecake Cookies vorsichtig drapiere, legt Oli letzte Hand an beim selbst gemachten Glühwein. Dazu hat Oli salzige Apéro-Snacks vorbereitet, denn er weiss: Im Laufe des Abends kommt der Salzhunger (er wird recht behalten).

Das Guetzlibuffet füllt sich.
Das Guetzlibuffet füllt sich.

Neugierige Blicke

Nach und nach kommen die Gäste an und die Schalen füllen sich – unter den neugierigen Blicken der anderen Anwesenden. Klar, ein biiisschen Wettbewerb ist schon da. Man möchte ja schliesslich wissen, was die anderen so gemacht haben und wie die eigene Kreation ankommt. Auch ich bin etwas nervös und beäuge unauffällig, wie die anderen Optik und Geschmack meiner Guetzli kommentieren. Bei Oli Swap-Tradition: Zwischen Gesprächen, Glühwein und erstem Naschen erzählt jede:r reihum etwas zu seinen Guetzli. Im Laufe des Abends und nach vielen Gesprächen habe ich drei Guetzli-Swap-Typen ausgemacht:

3

Guetzli-Swap-Typen

  1. Der/Die Minimalistische

    Motto: mit minimalem Aufwand zum Erfolg. Für die Tauschbörse backt sie/er simples unauffälliges Guetzli – und hofft, dass es nicht zu sehr auffällt. Problem: "Einfache Guetzli fallen immer auf", wie mir Oli sagt. Minimalistisch und gut, also z. B. richtig feine Mailänderli, Brunsli oder Sablés, sind für Oli wiederum die hohe Backkunst und sehr willkommen.

  2. Der/Die Ambitionierte

    Der ambitionierte Typ backt mit Sicherheit kein 08/15-Guetzli. In ihren/seinen Guetzli stecken Arbeit und Raffinesse drin. Und im besten Fall stechen die Guetzli dann auch heraus – optisch und geschmacklich.

  3. Der/Die Poser:in

    Die/Der Poser:in wählt ein einfaches Rezept, das aber trotzdem was hermacht. Die Guetzli haben im besten Fall einen fancy Namen, sehen aufwendig aus, haben aber gar nicht mal viel Arbeit gemacht.

Im Gespräch mit echten Guetzliebhabern

Alle Gäste sind sich einig: Ein gutes Guetzli braucht gute, natürliche Zutaten. Allen voran Schweizer Butter. Tenor: Den feinen Geschmack kann man einfach durch nichts ersetzen. Künstliche Aromen sind ausserdem für alle ein No-Go und die Liebe beim Backen ein Muss.

Unsere Milchprodukte

Mehr über Schweizer Butter erfahren

Meine Guetzliausbeute am Ende des Abends

Meine Guetzliausbeute am Ende des Abends

6. Was tun mit all den Guetzli?

Eine Frage bleibt am Ende des Abends: Was tun mit einem Kilo gemischter Guetzli? Auch hier gilt: Sharing is caring. Keine:r plant, alle Guetzli alleine zu essen. Hübsch verpackt in kleinen Säckli wird die Guetzlimischung bei vielen Advents-Mitbringsel. Bei anderen fällt sie auf der Arbeit oder in der WG sowieso dem Rudel zum Opfer.

Mein Fazit

Satt und glücklich fahre ich nach Hause, auf meinem Schoss die gefüllte Guetzlidose. Während ich überlege, wen ich (ausser mich selbst) damit beglücken kann, weiss ich schon jetzt: So einen Swap möchte ich auch mal organisieren. Vielleicht werde ich in neuer Runde wieder meine Lemon Cheesecake Cookies backen. Und hoffentlich wieder Lob dafür abstauben.

Du möchtest Guetzlivielfalt auch ohne Guetzliparty? Hier noch ein Rezept, mit dem du aus einem Teig fünf Guetzlisorten zaubern kannst.

1 Teig, 5 Guetzli

  • 2h30min
  • Vegetarisch