Krautstiel-Kartoffel-Ravioli

Krautstiel-Kartoffel-Ravioli
  • Rezept bewerten (0 Stern/0 Stimme)
    PDF

    Für 4-6 Personen (ca. 80 Stück)

    Für Portionen
    Umrechnen

    Hinweis

    Der Mengenrechner passt nur die fett ausgezeichneten Mengen der Zutaten gemäss deiner gewählten Personenzahl an. Alle restlichen Mengenangaben sowie die Koch- und Backzeiten werden nicht automatisch geändert. Je nach Rezept verändern diese sich jedoch bei einer anderen Zutatenmenge. Bitte beachte dies bei der Zubereitung. Bei Unsicherheiten hilft dir unsere Kulinarik-Expertin Marie gerne weiter!
    031 359 57 53
    rezeptberatung@swissmilk.ch

    Füllung:

    • 1 Bundzwiebel, fein gehackt
    • Butter zum Dämpfen
    • 75 g Krautstiel, gerüstet, sehr fein gehackt
    • 250 g Gschwellti, an der Bircherraffel gerieben
    • 75 g Sbrinz AOP, gerieben
    • ½ Bund Schnittlauch, fein geschnitten
    • ca. 5 EL Rahm
    • Salz, Pfeffer
    • 4 Rollen Fertig-Pastateig, 500 g
    • wenig Eiweiss, verquirlt

    Sauce:

    • 150 g Speckwürfeli
    • 3 Bundzwiebeln
    • 2 dl Gemüsebouillon
    • 1,8 dl Saucenhalbrahm
    • ½ Bund Schnittlauch, fein geschnitten
    • Pfeffer
    • Bundzwiebelringe und Schnittlauch zum Garnieren

    Füllung:

    • 1
      Bundzwiebel, fein gehackt
    • Butter zum Dämpfen
    • 75 g
      Krautstiel, gerüstet, sehr fein gehackt
    • 250 g
      Gschwellti, an der Bircherraffel gerieben
    • 75 g
      Sbrinz AOP, gerieben
    • 0.5 Bund
      Schnittlauch, fein geschnitten
    • 5 EL
      ca. Rahm
    • Salz, Pfeffer
    • 4 Rollen
      Fertig-Pastateig, 500 g
    • wenig Eiweiss, verquirlt

    Sauce:

    • 150 g
      Speckwürfeli
    • 3
      Bundzwiebeln
    • 2 dl
      Gemüsebouillon
    • 1.8 dl
      Saucenhalbrahm
    • 0.5 Bund
      Schnittlauch, fein geschnitten
    • Pfeffer
    • Bundzwiebelringe und Schnittlauch zum Garnieren

    Zubereiten: ca. 1 Stunde

    Füllung: Zwiebel in der Butter andämpfen. Krautstiele mitdämpfen, auskühlen lassen.

    Gschwellti, Sbrinz, Schnittlauch und Rahm zu einer weichen Füllung verrühren, würzen.

    Pastateig nacheinander direkt auf dem Papier (wo der Teig aufgewickelt ist) flach auslegen, längs halbieren. Je 1 TL Füllung in ca. 4 cm grossen Abständen auf je eine Teighälfte setzen. Teigzwischenräume mit wenig Eiweiss bestreichen. Zweite Teighälfte über die Füllung legen, Ränder gut zusammendrücken und dabei die Luft möglichst herausdrücken. Mit einem Teigrädli oder Messer Ravioli schneiden, auf ein mit Mehl bestreutes Tuch legen.

    Sauce: Speckwürfeli anbraten, Bundzwiebeln mitdämpfen, mit der Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Rahm beifügen, sämig einkochen, Schnittlauch daruntermischen, würzen.

    Ravioli portionenweise in knapp siedendem Salzwasser 5-7 Minuten ziehen lassen, herausnehmen, gut abtropfen lassen und auf vorgewärmte Teller geben. Sauce darüber verteilen, garnieren.

    Mit geriebenem Sbrinz bestreuen.
    Doppelte Menge Ravioli zubereiten. Sie lassen sich 2-3 Monate tiefkühlen. Jede Lage mit Backpapier trennen. Zum Kochen gefrorene Ravioli direkt in knapp siedendes Salzwasser geben, garziehen lassen.

    Eine Portion enthält:

    • kcal713
    • Eiweiss26 g
    • Fett33 g
    • Kohlenhydrate78 g
    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    3 x täglich

    Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

    Das Rezept saisonal kochen

    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    Nährwerte

    Eine Portion enthält:

    • kcal713
    • Eiweiss26 g
    • Fett33 g
    • Kohlenhydrate78 g
    Weiterempfehlen
    Drucken Drucken
    Weiterempfehlen
    DruckenDrucken