Fischterrine

Fischterrine
  • Rezept bewerten (3 Sterne/3 Stimmen)
  • Schritt für Schritt Bildgalerie
PDF

Für 6-8 Personen

1 Form von 7 dl Inhalt, z.B. dreieckig
Klarsichtfolie

Für Portionen
Umrechnen

Hinweis

Der Mengenrechner passt nur die fett ausgezeichneten Mengen der Zutaten gemäss deiner gewählten Personenzahl an. Alle restlichen Mengenangaben sowie die Koch- und Backzeiten werden nicht automatisch geändert. Je nach Rezept verändern diese sich jedoch bei einer anderen Zutatenmenge. Bitte beachte dies bei der Zubereitung. Bei Unsicherheiten hilft dir unsere Kulinarik-Expertin Marie gerne weiter!
031 359 57 53
rezeptberatung@swissmilk.ch

  • 6 mittelgrosse Kopfsalatblätter
  • 500 g Eglifilets ohne Haut

Fond:

  • 1 Tomate, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 2 EL Butter
  • wenig Tabasco und Safran
  • Salz
  • ca. 3 dl Wasser
  • 5 Blatt Gelatine
  • Salz, Pfeffer
  • Bratbutter oder Bratcrème
  • 2-3 EL Petersilie, Schnittlauch und
  • Estragon, fein gehackt

Garnitur:

  • Dillquark (siehe Tipps)
  • Gurkenwürfelchen

  • 6
    mittelgrosse Kopfsalatblätter
  • 500 g
    Eglifilets ohne Haut

Fond:

  • 1
    Tomate, gehackt
  • 1
    Knoblauchzehe, geschält
  • 2 EL
    Butter
  • wenig Tabasco und Safran
  • Salz
  • 3 dl
    ca. Wasser
  • 5 Blatt
    Gelatine
  • Salz, Pfeffer
  • Bratbutter oder Bratcrème
  • 2-3 EL
    Petersilie, Schnittlauch und
  • Estragon, fein gehackt

Garnitur:

  • Dillquark (siehe Tipps)
  • Gurkenwürfelchen

Zubereiten: ca. 1 Stunde
Kühl stellen: mindestens 5 Stunden

Schritt für Schritt Bildgalerie

Form mit Wasser ausspülen, mit Folie auskleiden, mit einem Tuch gut andrücken.

Salatblätter in Salzwasser blanchieren, herausheben, sofort in Eiswasser abschrecken. Zum Trocknen auf einem Tuch auslegen.

Bei grossen Blättern die Mittelrippe herausschneiden.

Blätter in der Form auslegen, etwas über den Rand hängen lassen und kühl stellen.

Filets: Die groben Gräten mit einem feinen Keilschnitt herausschneiden.

Fond: Alle Zutaten (ohne Gelatine) mit Wasser ansetzen, 30 Minuten ziehen lassen.

2 dl Fond durch ein Sieb in einen Massbecher abgiessen.

In einem Pfännchen erhitzen. Ausgepresste Gelatine beifügen und verrühren, bis sie aufgelöst ist, abschmecken.

Fischfilets würzen, in Bratbutter beidseitig anbraten. Kurz ziehen lassen, herausheben.

Mit Kräutern beidseitig bestreuen.

Fischfilets in die Form schichten.

Mit warmem Fond auffüllen.

Salatblätter darüber schlagen. Terrine mit der Folie zudecken, auf einem Tuch klopfen. Im Kühlschrank mind. 5 Stunden fest werden und durchkühlen lassen.

Form mit einem feuchten, heissen Tuch kurz umwickeln.

Die Fischterrine mit Hilfe der Folie auf ein Brett stürzen, in Tranchen schneiden. Mit Dillquark und Gurkenwürfelchen anrichten.

Statt Egli andere, eher kleine Süsswasserfische verwenden, z.B. Forellen.
Beim Fond Wasser durch Weisswein oder Fischfond ersetzen.
Dillquark: 150 g Rahmquark mit 1 kleinen Bund gehacktem Dill, 1 EL Senf und 1 TL Honig mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Portion enthält:

  • kcal232
  • Eiweiss29 g
  • Fett13 g
  • Kohlenhydrate1 g
  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

3 x täglich

Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

Das Rezept saisonal kochen

  • Jan
  • Feb
  • Mar
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

Das Rezept saisonal kochen

Nährwerte

Eine Portion enthält:

  • kcal232
  • Eiweiss29 g
  • Fett13 g
  • Kohlenhydrate1 g
Weiterempfehlen
Drucken Drucken
Weiterempfehlen
DruckenDrucken