ch sign

Rotkabis-Wirz-Gemüse mit Pouletbrüstchen

  • Rezept bewerten (0 Stern/0 Stimme)
    PDF

    Für 4 Personen

    Rotkabis:

    • ½ Zwiebel, fein gehackt
    • Butter zum Dämpfen
    • 300 g Rotkabis, gerüstet, in Streifen geschnitten
    • 2 EL Apfelwein oder Apfelsaft
    • 1 dl Gemüsebouillon
    • wenig Salz
    • Pfeffer aus der Mühle

    Wirz:

    • 300 g Wirz, gerüstet, in Streifen geschnitten
    • Butter zum Dämpfen
    • ½ Orange, abgeriebene Schale und 2-3 EL Saft
    • 1 dl Gemüsebouillon
    • wenig Salz
    • Pfeffer aus der Mühle

    Pouletbrüstchen:

    • 4 Pouletbrüstchen, ca. 500 g
    • 1 TL Salz
    • ½ TL Curry
    • Pfeffer aus der Mühle
    • Bratbutter oder Bratcrème

    Sauce:

    • 1 dl Weisswein oder alkoholfreier Apfelwein
    • 2 dl Saucenhalbrahm
    • Salz
    • Pfeffer aus der Mühle
    • Orangenzesten zum Garnieren

    Zubereitung: ca. 40 Minuten

    Für den Rotkabis Zwiebel in der Butter andämpfen. Rotkabis beifügen, mitdämpfen. Mit Apfelwein oder Apfelsaft und Bouillon ablöschen, zugedeckt 20-25 Minuten knapp weich kochen, würzen.

    Den Wirz in siedendem Salzwasser blanchieren, in ein Sieb abgiessen, kalt abspülen. Wirz in der Butter andämpfen. Orangenschale, Saft und Gemüsebouillon beifügen, offen 10-15 Minuten bei kleiner Hitze schmoren, würzen.

    Pouletbrüstchen würzen, in der heissen Bratbutter 10-12 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Fleisch herausnehmen, zugedeckt kurz warm stellen.

    Für die Sauce Bratsatz mit Wein ablöschen, auf die Hälfte einkochen. Saucenrahm dazugiessen, sämig einkochen, würzen.

    Vor dem Servieren Rotkabis und Wirz mischen, auf vorgewärmte Teller geben. Pouletbrüstchen aufschneiden, dazulegen, mit der Sauce servieren.

    Wirz, auch Wirsing oder Welschkraut genannt, ist neben Weiss- und Rotkohl die dritte wichtige Kopfkohlart. Die Aussenblätter sind nicht glatt, sondern netzartig gerippt und sie öffnen sich häufig blumenartig. Wirz schmeckt kräftig, angenehm würzig, jedoch insgesamt mild.

    Eine Portion enthält:

    • kcal399
    • Eiweiss35 g
    • Fett23 g
    • Kohlenhydrate9 g
    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    3 x täglich

    Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

    Das Rezept saisonal kochen

    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    Nährwerte

    Eine Portion enthält:

    • kcal399
    • Eiweiss35 g
    • Fett23 g
    • Kohlenhydrate9 g
    Weiterempfehlen
    Drucken