ch sign

Forellen-Terrine

  • Rezept bewerten (2 Sterne/4 Stimmen)
    PDF

    Für 6 Personen

    1 Terrinen- oder Cakeform von 1,25 l Inhalt
    Butter für die Form

    • Farce:
    • 500 g Lachsforellenfilets, ohne Haut und Gräten, in Stücke geschnitten
    • 2 TL Zitronensaft
    • Salz
    • weisser Pfeffer
    • 2 Eiweiss, leicht verquirlt, kalt
    • 2 dl Vollrahm, kalt
    • ca. 6 Lattichblätter
    • 3 - 4 geräucherte Forellenfilets
    • 1 Eiweiss, leicht verquirlt
    • Portulak oder Schnittsalat zum Garnieren

    Für die Farce Lachsforellenfilets mit Zitronensaft beträufeln, würzen, 20 Minuten tiefkühlen.

    Lachsforellenfilets portionenweise mit dem Eiweiss im Cutter pürieren, in eine vorgekühlte Schüssel geben. Rahm darunter mischen, abschmecken.

    Dicke Blattrippen der Lattichblätter wegschneiden. Blätter in siedendem Wasser 1 Minute blanchieren, herausnehmen, kalt abschrecken. Auf einem Küchentuch leicht überlappend in der Länge der Form ausbreiten. Geräucherte Forellenfilets mit Eiweiss bepinseln, längs überlappend auf die Lattichblätter legen, satt einpacken.

    Gut 1/3 der Farce in die ausgebutterte Form geben, glatt streichen. Lattichpäckli darauf legen. Restliche Farce darauf verstreichen. Form mehrmals auf einen Lappen klopfen, damit keine Luftlöcher entstehen.

    Form mit Deckel oder Alufolie bedecken. Auf einen Lappen in ein Bratgeschirr oder eine Gratinform stellen. Siedend heisses Wasser bis 2/3 Höhe der Form einfüllen.

    Terrine im unteren Teil des auf 180 °C vorgeheizten Ofens ca. 40 Minuten garen.

    Terrine herausnehmen. Noch warm aus der Form nehmen, in Tranchen schneiden. Auf Tellern anrichten, garnieren.

    Die Terrine schmeckt warm am besten.
    Die Terrine kann, roh eingefüllt, ½ Tag im Kühlschrank aufbewahrt und erst dann gegart werden.
    Dazu passen Brot und Salat.
    Achtung: Damit das Rezept problemlos gelingt, die Terrine ganz genau nach
    Anleitung zubereiten.

    Eine Portion enthält:

    • kcal256
    • Eiweiss28 g
    • Fett15 g
    • Kohlenhydrate1 g
    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    3 x täglich

    Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

    Das Rezept saisonal kochen

    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    Nährwerte

    Eine Portion enthält:

    • kcal256
    • Eiweiss28 g
    • Fett15 g
    • Kohlenhydrate1 g
    Weiterempfehlen
    Drucken