Genfer Schweinefrikassee

Immer Saison
Genfer Schweinefrikassee
  • Rezept bewerten (4.3 Sterne/14 Stimmen)
    PDF

    Für 4-6 Personen

    Für Portionen
    Umrechnen

    Hinweis

    Der Mengenrechner passt nur die fett ausgezeichneten Mengen der Zutaten gemäss deiner gewählten Personenzahl an. Alle restlichen Mengenangaben sowie die Koch- und Backzeiten werden nicht automatisch geändert. Je nach Rezept verändern diese sich jedoch bei einer anderen Zutatenmenge. Bitte beachte dies bei der Zubereitung. Bei Unsicherheiten hilft dir unsere Kulinarik-Expertin Marie gerne weiter!
    031 359 57 53
    rezeptberatung@swissmilk.ch

    Marinade:

    • 7 dl Rotwein, z.B. Gamay
    • 8 Wacholderbeeren
    • 1 Rüebli, fein gewürfelt
    • 1 Pfälzerrüebli, fein gewürfelt
    • 1 Stück Sellerie, fein gewürfelt
    • 1 Zweiglein Thymian
    • 1 Zweiglein Majoran

    • 800 g Schweins-Ragoût, z.B. Laffe
    • 1 Schweinsfüsschen
    • Bratbutter zum Anbraten
    • Salz, Pfeffer
    • 200 g Perlzwiebeln, kurz blanchiert, aus der Schale gedrückt
    • Butter zum Glacieren
    • 100 g Bratspeck
    • 60 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
    • 3 EL Marc oder Cognac

    Marinade:

    • 7 dl
      Rotwein, z.B. Gamay
    • 8
      Wacholderbeeren
    • 1
      Rüebli, fein gewürfelt
    • 1
      Pfälzerrüebli, fein gewürfelt
    • 1 Stück
      Sellerie, fein gewürfelt
    • 1 Zweiglein
      Thymian
    • 1 Zweiglein
      Majoran

    • 800 g
      Schweins-Ragoût, z.B. Laffe
    • 1
      Schweinsfüsschen
    • Bratbutter zum Anbraten
    • Salz, Pfeffer
    • 200 g
      Perlzwiebeln, kurz blanchiert, aus der Schale gedrückt
    • Butter zum Glacieren
    • 100 g
      Bratspeck
    • 60 g
      Butter, kalt, in Stücke geschnitten
    • 3 EL
      Marc oder Cognac

    Für die Marinade alle Zutaten mischen. Ragoût-Stücke beigeben, zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Tage marinieren. Einige Male umrühren.

    Fleisch gut abtropfen, in der heissen Bratbutter rundum kräftig anbraten, würzen. Gemüse aus der Marinade nehmen, mitdämpfen, mit der Marinade ablöschen. 1 Stunde zugedeckt schmoren.

    Die Perlzwiebeln in der mässig heissen Butter glacieren, zugedeckt knapp weich garen. Die Specktranchen separat knusprig braten.

    Die Pfanne des Frikassees abdecken, Sauce auf 1/4 reduzieren und absieben. Fleisch zugedeckt beiseite stellen. Butterstücke portionenweise unter Rühren zur Sauce geben, Marc oder Cognac beifügen, abschmecken, nicht mehr kochen.

    Fleisch und Gemüse zurück in die Sauce geben. Saucengemüse, Perlzwiebeln und Speck darüber verteilen. In einer vorgewärmten Platte anrichten.

    Eine Portion enthält:

    • kcal878
    • Eiweiss39 g
    • Fett64 g
    • Kohlenhydrate13 g
    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    3 x täglich

    Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

    Das Rezept saisonal kochen

    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    Nährwerte

    Eine Portion enthält:

    • kcal878
    • Eiweiss39 g
    • Fett64 g
    • Kohlenhydrate13 g
    Weiterempfehlen
    Drucken Drucken
    Weiterempfehlen
    DruckenDrucken