ch sign

Sauerbraten

  • Rezept bewerten (0 Stern/0 Stimme)
    PDF

    Für 8 Personen

    • 1,5 kg Rindsbraten (Hohrücken)
    • ½ EL Salz
    • ½ EL Pfeffer
    • 50 g Bratbutter
    • 2-3 dl Fleischbouillon
    • 1 gestrichener TL Tomatenpüree
    • 2-3 dl gebundene Bratensauce
    • 1 dl Rahm, nach Belieben
    • 2 Zweige Thymian, abgezupft

    Marinade:

    • 1 l guter Rotwein
    • 2 dl Rotweinessig
    • 4 Pfefferkörner, grob zerstossen
    • 1 besteckte Zwiebel, halbiert
    • (1 Lorbeerblatt, 2 Nelken)
    • 1 Knoblauchzehe, halbiert
    • 1 kleiner Lauch, in grobe Stücke geschnitten
    • 1 grosses Rüebli, geschält, in Würfeli geschnitten
    • ½ kleiner Sellerie, geschält, in Würfeli geschnitten
    • einige Rosmarinnadeln

    Alle Zutaten für die Marinade mischen und über das Fleisch in eine Porzellanschüssel giessen. Mit Klarsichtfolie abdecken und drei Tage kühl stellen. Dabei das Fleisch täglich wenden.

    Aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trockentupfen.

    Mit Salz und Pfeffer einreiben und in der heissen Bratbutter rundum gut anbraten.

    Die Marinade mit dem Gemüse über das Fleisch giessen und im vorgeheizten Ofen (180°C) ca. 105 Minuten schmoren. Ab und zu etwas Bouillon zufügen und das Fleisch wenden.

    Aus der Pfanne nehmen und mit Folie bedeckt warm stellen.

    Den Bratenfond durch ein Sieb in die Pfanne drücken (Gemüse gut ausdrücken) oder mit dem Pürierstab pürieren, Tomatenpüree und Bratensauce zufügen und zu einer sämigen Sauce einkochen. Nach Belieben mit Rahm verfeinern.

    Das Fleisch in Scheiben schneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit etwas Sauce übergiessen und mit Thymian bestreuen.

    Bei Verwendung anderer Fleischstücke wie dicke Schulter, Unterspälte oder runder Mocken kann sich die Garzeit bis auf 150 Minuten verlängern, Garprobe: Mit der Fleischfabel oder einem Holzspiesschen ins Fleisch stechen. Das Fleisch muss locker von der Gabel fallen.

    Dazu passen Kartoffelstock mit Kerbel, Nudeln, Spätzli oder Polenta.

    Eine Portion enthält:

    • kcal452
    • Eiweiss39 g
    • Fett21 g
    • Kohlenhydrate7 g
    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    3 x täglich

    Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.

    Das Rezept saisonal kochen

    • Jan
    • Feb
    • Mar
    • Apr
    • Mai
    • Jun
    • Jul
    • Aug
    • Sep
    • Okt
    • Nov
    • Dez

    Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

    Das Rezept saisonal kochen

    Nährwerte

    Eine Portion enthält:

    • kcal452
    • Eiweiss39 g
    • Fett21 g
    • Kohlenhydrate7 g
    Weiterempfehlen
    Drucken