Whats­App-News­let­terSaisonale Rezepte aufs Smart­pho­ne

Spontanes Dinnerdate oder einfach mal ein neues Rezept ausprobieren? Klingt super. Noch besser: Dank des neuen Swissmilk-WhatsApp-Newsletters entfällt ab jetzt das lange Suchen nach der passenden saisonalen Rezeptidee.

WhatsApp-Newsletter: immer die passende Rezeptidee zur Hand.

Die An­mel­dung: So gehts Schritt-für-Schritt.

Ob via Smartphone, Tablet oder Desktop - dein WhatsApp-Rezepte-Glück liegt nur drei Schritte entfernt:

  1. Klicke unten auf den blauen Button 'WhatsApp'.
  2. Akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.
  3. Klicke auf den Button 'WhatsApp öffnen' und folge den Anweisungen. 

Welche Daten werden bei der Anmeldung übermittelt und was passiert mit ihnen?

Wir nutzen für den Newsletter-Versand über WhatsApp die Dienste des Unternehmens MessengerPeople GmbH, Herzog-Heinrich-Str. 9, DE-80336 München. Deine Telefonnummer, welche du uns bei der Anmeldung für den WhatsApp-Newsletter bekannt gibst, wird von MessengerPeople in unserem Auftrag gespeichert und für den Newsletterversand verwendet. Weitere Informationen zu den Datenbearbeitungen durch MessengerPeople findest du hier.

Wir verwenden deine Telefonnummer ausschliesslich für den WhatsApp-Newsletterversand und geben deine Daten nicht zur Nutzung für Marketingzwecke an Dritte weiter. Zusätzliche Informationen zur Bearbeitung deiner Daten im Zusammenhang mit dem Newsletter findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Auf die Datenbearbeitungen durch WhatsApp haben wir keinen direkten Einfluss. Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz bei WhatsApp findest du hier.

Ist der Newsletter kostenlos? 
Der WhatsApp-Newsletter von Swissmilk ist ein kostenloser Service. Mit Ausnahme der Kosten deines Mobilfunkanbieters kommen keine zusätzlichen Kosten auf dich zu.

Wie oft erhalte ich den Newsletter? 
Nach erfolgreicher Anmeldung erhältst du dreimal pro Woche eine Rezeptidee als WhatsApp-Nachricht. 

Wie kann ich mich wieder abmelden? 
Schicke im WhatsApp-Newsletter die Nachricht 'Stopp' und du erhältst ab sofort keine Nachrichten mehr von Swissmilk. Mit der Nachricht 'Alle Daten löschen' werden wir alle Daten von dir löschen. 

Wieso nutzt Swissmilk für den WhatsApp-Newsletter eine deutsche Nummer?

Der Newsletter wird über eine Software gesteuert, die automatisierte Kundenkommunikation anbietet. Diese Software ist ein Angebot eines deutschen Unternehmens, das ausschliesslich deutsche Nummern herausgeben kann. Wir haben Schweizer Alternativen gesucht und mussten feststellen, dass es aktuell keine vergleichbaren Services gibt.  

Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist die Nutzung deutscher Nummern auch für Schweizer unproblematisch, da die Software-Lösung 100% konform mit der Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) ist. Hier gilt, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten verboten ist, ausser es wird ausdrücklich erlaubt.

Die DSGVO findet in der Schweiz Anwendung, falls ein Auftragsverarbeiter in der EU eingesetzt wird. Die DSGVO hat zudem regelmässig strengere Massstäbe an die Verarbeitung personenbezogener Daten anlegt als das Schweizer Datenschutzgesetz.

Weiterempfehlen
DruckenDrucken