Know-how

Wie wird Maizena angewendet?

Maizena ist ein aus Mais gewonnenes, von Eiweiss, Fett und Fasern befreites Stärkemehl, das zum Binden und Andicken von Suppen, Saucen und Desserts oder Fondue verwendet wird. Im Gegensatz zu anderen Stärkemehlen wie Kartoffelstärke kann es länger gekocht werden, ohne sich wieder zu verdünnen. Beliebt ist Maizena auch in der asiatischen Küche zum Binden von Saucen. Maizena wird immer kalt, z.B. mit Wasser oder Fond, angerührt und unter Rühren der kochenden Flüssigkeit zugegeben; dies verhindert die Bildung von Klümpchen. Das Stärkemehl quillt bei einer Temperatur von 60 bis 70°C auf, was das Binden der Flüssigkeit verursacht. Zum leichten Binden von 2dl Sauce braucht es etwa einen gestrichenen Teelöffel (5g) Maizena.