Know-how

Was ist Kassia?

Kassia ist ein Gewürz, das in Geruch und Geschmack dem klassischen Zimt sehr nahekommt. Die beiden Pflanzen sind nahe verwandt. Beide gehören zur Familie der Lorbeergewächse, sind immergrün und werden für die Gewürzgewinnung in Plantagen strauchartig gezogen. Das Hauptanbaugebiet von Zimt ist Sri Lanka. Die Heimat von Kassia ist Burma.

Für die Gewinnung von klassischem Zimt (Ceylon-Zimt, edler Zimt) werden die Zweige oder Sprossen der Pflanze ab etwa dem zweiten Jahr geschnitten. Die äussere Rinde und die Korkschicht (Mittelrinde) werden entfernt, dann wird die übrig gebliebene hauchdünne Schicht langsam getrocknet. Sie rollt sich während des Trocknungsprozesses von zwei Seiten zu einer Stange auf.

Für die Gewinnung von Kassia (chinesischer Zimt, falscher Zimt) wird die äussere Rinde entfernt, die Korkschicht nicht oder nur teilweise weggeschabt und die 1 bis 3mm dicke Schicht getrocknet, wobei sie sich meistens nur einseitig aufrollt. Kassia ist körnig, braun, rötlich braun bis dunkelbraun. Es ist aus Verarbeitungsgründen billiger als Zimt.

Im Handel sind verschiedene Zimtpulver-Qualitäten erhältlich, von reinem Ceylon-Zimtpulver bis zu Zimtpulver mit hohem Kassia-Anteil. Zimtpulver mit hohem Kassia-Anteil kann leicht herb bis herb-bitter schmecken. Reines Zimtpulver sowie Zimt-Kassia-Mischungen eignen sich zum Aromatisieren von süssen Speisen wie Lebkuchen, Bratäpfeln und Saucen oder Milchdrinks, zum Würzen von Lammfleisch sowie zum Aromatisieren von Zucker. Zimtpulver wird zudem für viele Gewürzmischungen verwendet, zum Beispiel in Curry.