No Food Waste

Übrig gebliebenen Wein verwerten?

Wenn eine Weinflasche nicht leer getrunken wurde, muss der Rest nicht weggeschüttet werden. Er lässt sich sinnvoll nutzen und kann später bei Bedarf zu Saucen verarbeitet werden.

Aufbewahrung:
- Weinrest in ein Glas mit Schraubdeckel füllen und dieses fest verschliessen. Der Wein hält sich im Kühlschrank drei bis vier Wochen.
- Weinrest in eine Eiswürfelform giessen und einfrieren. So lässt sich der Wein später portionsweise entnehmen, wenn man ihn z.B. für eine Sauce braucht.

Wein zu einer Reduktion weiterverarbeiten:
Wein und Essig zu gleichen Teilen mischen und mit Zwiebeln, Pfeffer, Kräutern und Salz aufkochen. Zur Hälfte einkochen, absieben und in ein Glas mit Schraubdeckel füllen. Die Reduktion hält sich im Kühlschrank bis zu einem Monat.
- Weissweinreduktion eignet sich für eine Hollandaise oder eine Béarnaise.
- Rotweinreduktion ist ideal für Fleischgerichte (z.B. Ragout, Braten, Bolognese).