Backen

Rüeblitorte richtig glasieren?

Das Gebäck in der Form leicht auskühlen lassen, mit Messer oder Spachtel sorgfältig vom Springformrand lösen und auf ein Gitter stürzen.

Die warme Torte apricotieren: zwei bis drei Esslöffel Aprikosenkonfitüre mit einem Esslöffel Wasser in einem Pfännchen verrühren und kurz erwärmen. Konfitüre evtl. durch ein Sieb streichen, auf die Torte geben, mit dem Spachtel oder einem Pinsel glatt streichen und leicht antrocknen lassen.

Glasur: 250g Puderzucker und zwei bis drei Esslöffel Zitronensaft oder Wasser zusammen glatt rühren. Die dickflüssige Glasur auf die Mitte des Gebäcks giessen und die Torte (auf dem Gitter) leicht hin- und herbewegen, damit sich die Glasur regelmässig auf der Oberfläche verteilt und über den Rand fliesst. Nicht überzogene Stellen am Rand mithilfe des Kuchenspachtels mit Glasur bestreichen und trocknen lassen.

Wichtig: Um Risse in der Glasur zu vermeiden, die Torte vorsichtig auf eine Platte stellen, bevor die Glasur trocken ist.

Hinweis: Rüeblitorte ohne Glasur tiefkühlen und erst nach dem Auftauen abricotieren und glasieren.