Sauce mit geschlagenem Rahm?

Geschlagener Rahm macht Saucen zu Fleisch und Fisch besonders luftig. Damit die Sauce gelingt, sind drei Punkte unbedingt zu beachten:

  • Den Fond (die Grundsauce) gut einkochen; er darf nicht zu flüssig sein.

  • Den geschlagenen Rahm erst im letzten Moment hinzugeben und nur ganz kurz unter Schwenken der Pfanne erwärmen. Sonst fällt er zusammen und die Sauce wird flüssig.

  • Zu viel geschlagener Rahm kühlt die Sauce stark ab: Pro Deziliter Flüssigkeit maximal zwei Esslöffel geschlagenen Rahm daruntermischen.
Weiterempfehlen
DruckenDrucken