ch sign

Frische Kräuter aufbewahren?

Kräuter können in einem Glas Wasser kurze Zeit frisch gehalten werden. Das Wasser muss jedoch öfters gewechselt werden. Besser ist es, die gewaschenen und gut abgetropften Gewürzkräuter in einer Plastiktüte oder in Alufolie locker verpackt im Gemüsefach des Kühlschrankes aufzubewahren.
Kräuter können auch durch Einlegen in Öl haltbar gemacht werden. Die Kräuter werden gewaschen, abgetrocknet, fein gehackt (am besten mit dem Wiegemesser) und je nachdem als Mischung oder einzeln in ein Glas gefüllt und angedrückt. Darüber gibt man so viel Speiseöl, dass die Kräuter etwa 1-2 cm hoch mit Öl bedeckt sind. Das Öl muss unbedingt von guter Qualität sein. Nach ein paar Wochen hat sich das Aroma mit dem Öl so weit vermischt, dass dieses dann nicht nur Fettzugabe, sondern gleichzeitig Würze ist.
Kräuteressig kann aus allen Essigsorten hergestellt werden. Man kann auch hier einzelne Kräuter oder Mischungen konservieren, beispielsweise aus Basilikum, Bohnenkraut, Dill, Estragon, Kapuzinerkresse, Thymian oder Zitronenmelisse, vielleicht auch mit etwas Pfefferminze. Die Kräuter klein schneiden und je nach Menge und gewünschter Intensität des Kräuteraromas einen halben bis einen Liter Essig darübergiessen. Etwa zwei Wochen lang ziehen lassen, Essig durch einen Kaffeefilter oder ein feines Leinentuch filtrieren - und fertig ist der selbst gemachte Kräuteressig.

Weiterempfehlen
Drucken