Konservieren & Aufbewahren

Bittere Eierschwämmchen?

Nur frische, junge Eierschwämme schmecken gut. Sind die Pilze alt oder zu lange gelagert worden, können sie beim Zubereiten Bitterstoffe entwickeln, die den Genuss beeinträchtigen. Ältere Exemplare sollte man daher beim Pilzsammeln stehen lassen. Frisch gekaufte Pilze sollten möglichst rasch zubereitet werden.
Zum Einfrieren: Eierschwämmchen in Butter sieben Minuten dämpfen oder kurz blanchieren, komplett auskühlen lassen, luftdicht verpacken und tiefkühlen. Haltbarkeit: einige Monate.
Zum Dörren sind Eierschwämme nicht geeignet.