ch sign

Su­per­food-Re­zep­teSchweizer Al­ter­na­ti­ven zu Chia & Co.

Superfood muss nicht weit gereist und teuer sein: alles zu Schweizer Alternativen wie Randen, Beeren oder Broccoli und passende frische Superfood-Rezepte wie Smoothies, die Buddha Bowl oder den Randen-Burger.

Ein Augen- und Gaumenschmaus: Randen-Burger mit Frischkäse.

Was ist Su­per­food?

Der Ernährungstrend Superfood ist in aller Munde: Quinoa, Chia-Samen, Goji-Beeren und Spirulina sollen mit ihrem hohen Gehalt an bestimmten Vitaminen, Mineralstoffen oder Fettsäuren kleine Wunder für unsere Schönheit und Gesundheit bewirken. Was viele nicht wissen: Zum teuren und weit gereisten Superfood gibt es Schweizer Alternativen. Kombiniert mit Milchprodukten, entstehen frische Hauptgerichte, Zmorge und Smoothies.

Su­per­food-Lis­te

Die Liste der heimischen Superfoods ist lang. Wir stellen Ihnen die wichtigsten vor: 

  • Beeren: z. B. Himbeeren, Johannisbeeren, Aronia, Holunder, Heidelbeeren
  • Samen, Kerne und Nüsse: z. B. Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Baumnüsse, Haselnüsse
  • Getreide: z. B. Hafer
  • Gemüse: z. B. Randen, Spinat oder Kohlgemüse wie Broccoli, Federkohl, Kohlrabi, Wirz
  • Kräuter: z. B. Brennnessel, Bärlauch, Petersilie, Schnittlauch, Basilikum

Superfood Swiss made

Superfood Milch

Gesund geniessen mit Schweizer Milch.

Milch ist ein echter Superfood: In ihr steckt gleich eine ganze Palette an wertvollen Inhaltsstoffen im richtigen Mischverhältnis. 3 Portionen Milch und Milchprodukte am Tag sind ideal. Besonders das Kalzium und Eiweiss in der Milch unterstützen unsere Zahn- und Knochengesundheit und helfen uns wirksam bei der Gewichtskontrolle. Bei Schweizer Milch und Milchprodukten können Sie sich dazu auf die hohe Qualität verlassen. 

Re­zep­t­idee

Green Smoothie mit Spinat und Hagebutte. Gesunde Erfrischung pur.

Su­per­food: wenn, dann richtig

Schweizer Superfoods bereichern jeden Menüplan und können importierte Chia-Samen oder Goji-Beeren ersetzen. Besonders gesund und genussvoll ist die Kombination von Beeren, Kohl und Co. mit Schweizer Milch und Milchprodukten. Frisch zubereitet, entstehen so feine, ausgewogene und regionale Gerichte. Tipp: Jetzt Kräuter und Beeren einfrieren und auch ausserhalb der Saison wie frisch geniessen.

Weiterempfehlen
Drucken