• Drucken
Flädlisuppe (Frittatensuppe)
  • 35min
  • Vegetarisch
Flädlisuppe (Frittatensuppe)

Flädlisuppe (Frittatensuppe)

Bravo!du kochst saisonal
Was gibt es Besseres als eine saisonale Gemüsesuppe mit feinen Flädli aus zarten Omeletten? Wenn du sie nach unserem Rezept selber machst.
  • Drucken
back to top

Flädlisuppe (Frittatensuppe)

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Flädliteig:
100 gMehl
¼ TLSalz
1Ei 53g+
2 dlMilchwasser (halb Milch, halb Wasser)
Bratbutter
Suppe:
1 lGemüse- oder Fleischbouillon
200 gGemüse nach Saison, z.B. Rüebli, Lauch, in kleinen Würfeln
Salz
Pfeffer
2 ELPeterli oder Schnittlauch, fein gehackt

Video

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten15min
  • Kochen / Backen5min
  • Ruhen lassen15min
  • Auf dem Tisch in35min

Ansicht wechseln

  1. Flädliteig: Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Ei mit Milchwasser verquirlen. Zum Mehl giessen. Zu einem glatten Teig rühren. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Suppe: Bouillon erhitzen. Nach Belieben Gemüse hinzufügen und 5-10 Minuten in der Bouillon garen.
  3. Flädli zubereiten: Omeletten in beschichteter Bratpfanne mit Bratbutter goldgelb backen. Fertige Omeletten in feine Streifen schneiden und zur Suppe geben.
  4. Mit Kräutern garnieren.

Omelettenteig lässt sich gut verschlossen im Kühlschrank ca. 2-3 Tage aufbewahren (dafür möglichst frische Eier verwenden).

No Food Waste: Flädli lassen sich gut aus übrig gebliebenen Omeletten zubereiten. Übrige Omeletten klein schneiden und als Flädli einfrieren. Gefroren in die fertige Suppe geben, diese nochmals erhitzen.

1 Portion enthält:

Energie: 854kJ / 204kcal, Fett: 10g, Kohlenhydrate: 22g, Eiweiss: 6g

Video

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.