• Drucken
Hushpuppies mit Kräuterquark
  • 35min
  • Vegetarisch
Hushpuppies mit Kräuterquark

Hushpuppies mit Kräuterquark

Saison
Diese knusprigen Maisbällchen schmecken warm oder kalt, aber immer frisch zubereitet am besten. Purer Soulfood. Chochdoch mit Marie.
  • Drucken
back to top

Hushpuppies mit Kräuterquark

  • Drucken

Zutaten

Für 20 Stück

MengeZutaten
Haushaltpapier
Fritteuse oder grosse Pfanne
Hushpuppies:
140 gMaiskörner aus der Dose, abgetropft
1Zwiebel, fein gerieben
5 dlButtermilch
1Ei
350 gMaismehl
120 gWeizenmehl
1 TLBackpulver
½ TLPfeffer
1 - 2 TLSalz
½ TLCayennepfeffer
Kräuterquark:
250 gHalbfettquark
½ BundPeterli, gehackt
½ BundSchnittlauch, gehackt
1Knoblauchzehe, gepresst
Salz
Pfeffer
1 lFrittieröl

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Auf dem Tisch in35min

Ansicht wechseln

  1. Hushpuppies: Mais mit einem Kartoffelstampfer oder einer Gabel grob verkleinern. Zwiebel, Buttermilch und Ei dazugeben, vermischen. Maismehl, Weizenmehl und Backpulver dazusieben, mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Kräuterquark: Alle Zutaten vermischen.
  3. Frittieren: Fritteuse oder Pfanne mit Öl füllen, auf 160°C erhitzen. Mit einem Eisportionierer oder 2 Esslöffeln Teig portionenweise im heissen Öl ausbacken. Zum Abtropfen auf Haushaltpapier geben. Warm oder kalt mit Kräuterquark servieren.

Teig kann auch mit einem Spritzsack direkt ins heisse Öl portioniert werden.

Tipps zum richtigen Frittieren und zum Umgang mit übriggebliebenem Frittieröl findest du hier.

1 Stück enthält:

Energie: 708kJ / 169kcal, Fett: 8g, Kohlenhydrate: 19g, Eiweiss: 5g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.