• Drucken
Gemüsewähe
  • 1h25min
  • Vegetarisch
Gemüsewähe

Gemüsewähe

Saison
Wir belegen diesen köstlichen Gemüsekuchen mit Gruyère, Mais, Zucchini und Tomaten. Darüber einen leichten Wähenguss – einfach ein tolles Alltagsrezept.
back to top

Gemüsewähe

  • Drucken

Zutaten

Neu für dich!

Kuchenblech 26-28 cm Ø

Für 8 Stück

MengeZutaten
Backpapier
Teig:
250 gMehl
½ TLSalz
100 gButter, kalt, in Stückchen
60 - 70 gWasser
1 ELEssig
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Belag:
50 - 80 ggeriebener Gruyère AOP
1 - 2Knoblauchzehen, fein gehackt
140 gMaiskörner aus der Dose, abgetropft
400 gZucchini, an der Röstiraffel gerieben
1 - 2 ELMehl
1kleine Tomate, in feinen Spalten
Guss:
3Eier, verquirlt
2 dlMilch
1 - 1½ TLSalz
Pfeffer
Muskat

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten30min
  • Kochen / Backen40min
  • Kühl stellen30min
  • Auf dem Tisch in1h25min
  1. Teig: Mehl und Salz mischen. Butter dazugeben, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Wasser und Essig hineingiessen, zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten.
  2. Zwischen 2 Backpapier-Bogen legen, etwas flach drücken, mit Wallholz auf die Grösse des Bleches auswallen. Auf das Blech legen, überlappendes Papier samt Teig mit der Schere wegschneiden. Oberes Backpapier entfernen. Teig mit einer Gabel dicht einstechen. Rand ausbessern. 30 Minuten kühl stellen.
  3. Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Heissluft/Umluft 200°C).
  4. Belag: Käse gleichmässig auf den Boden streuen, Knoblauch und Mais darauf verteilen. Zucchini mit Mehl mischen, daraufgeben. Mit Tomatenspalten garnieren.
  5. Guss: Alle Zutaten verrühren, über den Belag giessen. Wähe 35-40 Minuten auf der untersten Rille des vorgeheizten Ofens backen. Herausnehmen, heiss servieren.

Wird der Kuchen mit Bohnen oder Wurzelgemüse gemacht, diese in kleine Stücke schneiden und knackig dünsten. Ausgekühlt auf den Teigboden verteilen.

1 Stück enthält:

Energie: 1248kJ / 298kcal, Fett: 16g, Kohlenhydrate: 29g, Eiweiss: 10g

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.