Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Salzige Apfel-Randenwähe
  • 1h45min
  • Vegetarisch
Salzige Apfel-Randenwähe

Salzige Apfel-Randenwähe

Saison
Dieses raffinierte Wähenrezept bringt Abwechslung auf den Tisch. Die Kombination von Apfel mit Rande und würzigem Wähenguss ist ein vegetarischer Hochgenuss.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.4 Sterne / 19 Stimmen)
back to top

Salzige Apfel-Randenwähe

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Rundes Blech von 28-30 cm Ø
Butter für das Blech
Kuchenteig:
250 g Mehl
½ TL Salz
100 g Butter, kalt, in Stücken
1 EL Essig
3-4 EL Wasser, kalt
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Belag:
100 g geriebener Gruyère AOP
500 g gekochte Randen, geschält, in Stäbchen geschnitten
1 rotschaliger Apfel, geschält, in Stäbchen geschnitten
Guss:
2 dl Milch
1 dl Rahm
2 EL Maisstärke
3 Eier
1 Knoblauchzehe, gepresst
wenig Nelkenpulver
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 EL Thymianblättchen und
wenig Thymian für die Garnitur

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten45min
  • Kochen / Backen30min
  • Kühl stellen30min
  • Auf dem Tisch in1h45min
  1. Kuchenteig: Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben. Eine Mulde formen. Essig und Wasser hineingiessen. Rasch zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Den Teig mit wenig Mehl rund auswallen, ins gebutterte Blech legen, 30 Minuten kühlstellen.
  2. Belag: Den Teigboden mit der Hälfte des Käses bestreuen. Randen und Äpfel mischen, daraufgeben. Den Ofen auf 200°C Umluft/Heissluft (Ober-/Unterhitze ca. 220°C) vorheizen.
  3. Guss: Alle Zutaten gut verrühren, würzen, über den Belag giessen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.
  4. Die Wähe in der unteren Hälfte des vorgeheizten Ofens 30-35 Minuten backen. Herausnehmen, warm servieren.

Birnen oder Lauch statt Äpfel verwenden.

1 Portion enthält:

Energie: 3115kJ / 744kcal, Fett: 42g, Kohlenhydrate: 71g, Eiweiss: 22g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.