• Drucken
Rüebli-Brät-Cordon-bleu
  • 45min
Rüebli-Brät-Cordon-bleu

Rüebli-Brät-Cordon-bleu

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Rüebli-Brät-Cordon-bleu

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
500 gKalbsbrät
Füllung:
100 gRüebli, an der Bircherraffel gerieben
75 gTilsiter, gerieben
1 ELMajoran, fein gehackt
 Salz, Pfeffer
Panade:
ca. 100 gPaniermehl
4 ELKürbiskerne, fein gehackt
1 ELMajoran, fein gehackt
 Bratbutter oder Bratcrème
4 - 6 Rüebli, in Locken geschnitten
 Majoran und Kürbiskerne zum Garnieren
 Limettenspalten zum Beträufeln

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 45 Minuten
  1. Aus dem Kalbsbrät mit nassen Händen auf nassem Backpapier 8 dünne Plätzchen formen.
  2. Füllung: Alle Zutaten mischen, auf 4 Plätzchen verteilen, dabei rundum 1-2 cm Rand frei lassen, je mit einem 2. Plätzchen belegen, gut verschliessen.
  3. Panade: Paniermehl, Kürbiskerne und Majoran mischen. Plätzchen sorgfältig vom Backpapier lösen oder mit Hilfe des Papiers in die Panade legen, beidseitig panieren.
  4. Cordons bleus in der nicht zu heissen Bratbutter beidseitig 4-5 Minuten braten.
  5. Rüeblilocken auf Teller verteilen, Cordons bleus darauflegen, garnieren.

Rüeblilocken nach Belieben mit Salatsauce beträufeln.
Nach Belieben geriebenen Meerrettich in die Füllung geben.

1 Portion enthält:

Energie: 2642kJ / 631kcal, Fett: 47g, Kohlenhydrate: 27g, Eiweiss: 27g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.