• Drucken
Waadtländer Porc au lait
  • 30min
Waadtländer Porc au lait

Waadtländer Porc au lait

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 2 Stimmen)
back to top

Waadtländer Porc au lait

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
1 ofenfeste Form von ca. 2 Liter Inhalt
Zahnstocher oder Küchenschnur
2 Schweinsfilets, je ca. 500 g
einige Rosmarinzweiglein
einige Lorbeer- oder Kaffirlimetten-Blätter
3 - 5 Knoblauchzehen, geschält, in Scheiben
Salz, Pfeffer
10 - 15 Knoblauchzehen, geschält, halbiert
Bratbutter oder Bratcrème
5 dl Milch
2 TL Kalbsfond-Extrakt oder 2 TL Gemüsebouillon-Granulat
1 Stück Zitronenschale
1 Rosmarinzweiglein
Rosmarin zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Vorbereiten: Fleisch ca. 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen
Zubereiten: ca. 30 Minuten
Schmoren: ca. 35 Minuten
  1. Fleisch mit Haushaltpapier trocken tupfen. Ofen auf 150 °C vorheizen.
  2. Filets längs 2-3 cm tief einschneiden, mit Rosmarin, Lorbeerblättern und Knoblauchscheibchen füllen. Filets würzen, mit Zahnstochern verschliessen oder mit Küchenschnur binden.
  3. Filets und restliche Knoblauchzehen in der heissen Bratbutter kurz anbraten, herausnehmen und in die ofenfeste Form geben. Milch zum Bratsatz giessen, aufkochen, Fond oder Bouillon, Zitronenschale und Rosmarin beifügen, etwas einkochen. Gewürzmilch zu den Filets giessen, im vorgeheizten Ofen 30-35 Minuten schmoren, dabei 1-2 Mal mit der Flüssigkeit übergiessen. Filets herausnehmen, kurz warm stellen. Rosmarinzweig entfernen.
  4. Sauce etwas einkochen, fein pürieren, abschmecken.
  5. Filets tranchieren, garnieren, mit der Sauce servieren.

Nach Belieben die Sauce mit wenig angerührter Maisstärke binden.
Nach Belieben halbierte Knoblauchknollen weich braten und dazu servieren.

1 Portion enthält:

Energie: 1256kJ / 300kcal, Fett: 10g, Kohlenhydrate: 5g, Eiweiss: 47g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.