• Drucken
Apfel-Rhabarber-Kuchen
  • 1h35min
  • Vegetarisch
Apfel-Rhabarber-Kuchen

Apfel-Rhabarber-Kuchen

Wunderbar saftig und herrlich aromatisch ist dieser Kuchen aus Äpfeln, Rhabarber und viel Nüssen. Dazu Schlagrahm und du bist im Kuchenhimmel.
  • Drucken
back to top

Apfel-Rhabarber-Kuchen

  • Drucken

Zutaten

Neu für dich!Neu für dich!

Springform 26 cm Ø

Für 12 Stück

MengeZutaten
Backpapier für den Formenboden
Alufolie
Butter für den Formenrand
Teig:
125 gButter, weich
125 gZucker
1 Msp.Salz
4Eigelb
2 ELMilch
125 gMehl
½ TLBackpulver
Belag:
2 - 3 ELgemahlene Haselnüsse
3kleinere Eier
4 ELRohzucker
3 ELMaisstärke
300 gsäuerliche Äpfel, z.B. Braeburn, grob geraffelt
300 gRhabarber, gewürfelt
2 ELButter, kalt, in Stücken
Nuss-Masse:
4Eiweiss
150 ggemahlener Rohzucker
1 TLZimtpulver, nach Belieben
125 ggemahlene Haselnüsse
Puderzucker zum Bestäuben

Kochen & unseren Podcast hören:

Rezeptvideo

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten45min
  • Kochen / Backen50min
  • Auf dem Tisch in1h35min

Ansicht wechseln

  1. Teig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Salz und Eigelb beifügen, rühren, bis die Masse hell ist. Milch daruntermischen. Mehl und Backpulver dazusieben, darunterrühren. Teig in die vorbereitete Form streichen, Rand 4 cm hoch ziehen.
  2. Belag: Nüsse auf dem Teig verteilen. Eier und Rohzucker schaumig schlagen. Maisstärke dazusieben, Äpfel und Rhabarber daruntermischen, auf den Teig geben. Butter darauf verteilen.
  3. Nuss-Masse: Eiweiss steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beifügen und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Restlichen Zucker, evtl. Zimt und Nüsse darunterziehen. Auf dem Kuchen verteilen.
  4. Im unteren Teil des auf 180°C vorgeheizten Ofens 50-60 Minuten backen. Evtl. gegen Schluss mit Alufolie bedecken. Mit Puderzucker bestäuben.

Möchtest du wissen, wie viel Energie du für deinen Lifestyle brauchst? Unser Energiebedarfsrechner verrät es dir.

1 Stück enthält:

Energie: 1591kJ / 380kcal, Fett: 21g, Kohlenhydrate: 40g, Eiweiss: 7g

Rezeptvideo

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.