• Drucken
Pastetli mit Brätkügeli
  • 30min
Pastetli mit Brätkügeli

Pastetli mit Brätkügeli

Bravo!du kochst saisonal
Was gibt es Besseres als knusprige Pastetli aus Blätterteig, gefüllt mit feinen Brätkügeli und Rüebli an sämiger Weissweinsauce? Sie zu geniessen.
  • Drucken
back to top

Pastetli mit Brätkügeli

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Füllung:
1Zwiebel, fein gehackt
50 gButter zum Dämpfen
1 - 2Rüebli, geschält, klein gewürfelt
3 ELMehl
1 dlWeisswein oder alkoholfreier Apfelwein
4 dlFleischbouillon, kalt
1,5 dlRahm
Salz, Pfeffer
600 gBrätkügeli
1 BundSchnittlauch, fein geschnitten
8Butterblätterteig-Pastetli
Schnittlauch zum Garnieren

Video

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten20min
  • Kochen / Backen10min
  • Auf dem Tisch in30min

Ansicht wechseln

  1. Füllung: Zwiebel in der Butter andämpfen. Rüebli mitdämpfen. Mehl mitdünsten, mit Wein und Bouillon ablöschen, unter ständigem Rühren aufkochen. 5-10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, dabei regelmässig rühren. Rahm beifügen, würzen. Brätkügeli zufügen, heiss werden lassen. Schnittlauch daruntermischen.
  2. Pastetli 5-10 Minuten in der Mitte des auf 160°C vorgeheizten Ofens erhitzen.
  3. Pastetli auf vorgewärmte Teller stellen, Füllung hineingeben, garnieren.

Was heisst "flexitarisch"? Und bist du vielleicht selbst Flexitarier:in? Finde es heraus.

1 Portion enthält:

Energie: 4133kJ / 987kcal, Fett: 84g, Kohlenhydrate: 28g, Eiweiss: 29g

Video

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.