• Drucken
Honig-Rollbraten
  • 50min
Honig-Rollbraten

Honig-Rollbraten

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (5 Sterne / 1 Stimme)
back to top

Honig-Rollbraten

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
Küchenschnur zum Binden
ca. 1 kg dünne Kalbsbrust, ca. 25×35 cm, zum Füllen und Aufrollen
Marinade:
2 EL Senf
Salz, Pfeffer
2 EL Thymian, fein gehackt
1 - 2 EL Honig
2 EL Bratcrème
Füllung:
1 Knoblauchzehe, gepresst
Butter zum Dämpfen
200 g Lauch, gerüstet, fein geschnitten
1 Apfel, z.B. Gala, gerüstet, an der Röstiraffel geraffelt
4 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer
Sauce:
1 dl Weisswein oder Fleischbouillon
1 dl Fleischbouillon
1,8 dl Saucenhalbrahm
2 EL Honig, z.B. Blütenhonig
2 EL Thymianblättchen
Salz, Pfeffer
Thymian zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 50 Minuten
Niedergaren: ca. 3½ Stunden
  1. Das Fleisch flach auslegen.
  2. Marinade: Alle Zutaten gut verrühren, Fleisch damit bestreichen. Bei Raumtemperatur zugedeckt marinieren.
  3. Füllung: Knoblauch in der Butter andämpfen. Lauch und Apfel mitdämpfen, Paniermehl beifügen, würzen und aus­kühlen lassen.
  4. Füllung auf dem Fleisch verteilen, satt aufrollen und mit Küchenschnur binden.
  5. Die gefüllte Kalbsbrust auf einen Rost legen, auf ein Blech stellen und 3½-4 Stunden in der Mitte des auf 120°C vorgeheizten Ofens niedergaren. Nach Belieben die letzten 10-20 Minuten den Braten unter dem Ofengrill bräunen. Die Kalbsbrust auf eine Platte legen und warm stellen.
  6. Sauce: Entstandenen Bratensatz mit Wein und/oder Bouillon ablöschen, etwas einkochen. Rahm, Honig und Thymian beifügen, sämig einkochen, würzen.
  7. Fleisch aufschneiden, auf vorgewärmte Teller legen, garnieren und mit der Sauce servieren.

Nach Belieben die Sauce mit grünem Pfeffer ergänzen.
Dazu passen Spätzli, Kartoffelstock, Nudeln oder Reis.

1 Portion enthält:

Energie: 2098kJ / 501kcal, Fett: 26g, Kohlenhydrate: 17g, Eiweiss: 46g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.