Rezepte & Kochideen
Brombeer-Apfel-Pie
  • 40min
  • Vegetarisch
Brombeer-Apfel-Pie

Brombeer-Apfel-Pie

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.5 Sterne / 6 Stimmen)
back to top

Brombeer-Apfel-Pie

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 Pie- oder Springform von 26 cm Ø
Backpapier für den Formenboden
Butter für den Formenrand
Teig
250 g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Zucker
¾ TL Salz
120 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
2 Eigelb
3-4 EL Milch
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Füllung
500 g säuerliche Äpfel, z. B. Gravensteiner, geschält, Kerngehäuse entfernt, in dünne Schnitze geschnitten
400 g Brombeeren
90 g gemahlener Rohzucker
2 EL Butter, flüssig
½ Zitrone, abgeriebene Schale
1 EL Maisstärke, mit 2 EL Zitronensaft angerührt
1-2 TL Zimtpulver
1 Prise Muskatnuss
4 EL gemahlene Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 40 Minuten
Kühl stellen: ca. 30 Minuten
Backen: ca. 45 Minuten
  1. Teig: Mehl, Backpulver, Zucker und Salz mischen. Butter beifügen, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Eigelbe und Milch hineingeben, zu einem Teig zusammenfügen. Nicht kneten.
  2. Teig auf einer Backpapierrondelle in der Grösse der Form auswallen, dabei den Teigrand ringsum ca. 5 cm überlappen lassen. Teig mitsamt Backpapier in die Form legen. Teigboden einstechen, 20-30 Minuten kühl stellen.
  3. Füllung: Alle Zutaten bis und mit Muskatnuss mischen. Mandeln auf den Teigboden streuen. Füllung darauf verteilen. Überragende Teigränder über die Füllung schlagen.
  4. Auf der untersten Rille des auf 200°C vorgeheizten Ofens 40-45 Minuten backen.
  5. Mit Puderzucker bestäuben. Warm oder ausgekühlt servieren.

Ca. 400 g fertigen Mürbeteig verwenden.
Dazu passt leicht gesüsster, saurer Halbrahm oder 1 Kugel Vanilleglace.

Energie: 3299kJ / 788kcal, Fett: 39g, Kohlenhydrate: 96g, Eiweiss: 12g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.