Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Holunderblüten-Crème fraîche-Parfait
  • 40min
  • Vegetarisch
Holunderblüten-Crème fraîche-Parfait

Holunderblüten-Crème fraîche-Parfait

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.2 Sterne / 47 Stimmen)
back to top

Holunderblüten-Crème fraîche-Parfait

  • Drucken

Zutaten

Für 6 Personen

MengeZutaten
6 Glasschälchen von je 1,5 dl Inhalt
Parfait:
4 Eigelb
1,5 dl Holunderblütensirup
2 EL Zitronensaft
200 g Crème fraîche
1,5 dl Rahm, steif geschlagen
Gelee:
1 Zitrone
150 g Zucker
1-2 EL Wasser
20 g Butter
Zitronenmelisse zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 40 Minuten
Tiefkühlen: ca. 4½ Stunden
  1. Parfait: Eigelb mit dem Mixer hell und schaumig schlagen. Holunderblütensirup und Zitronensaft aufkochen. Heiss unter ständigem Schlagen zu den Eigelb giessen. Über dem heissen Wasserbad 5-7 Minuten weiterschlagen. Im kalten Wasserbad kalt schlagen. Crème fraîche und Rahm sorgfältig darunterziehen, bis 1,5-2 cm unter den Schälchenrand einfüllen. 2 Stunden tiefkühlen, bis das Parfait angefroren ist.
  2. Gelee: Schale der halben Zitrone mit einem Zestenmesser oder einem Messer dünn abschälen (nur das Gelbe). Saft der ganzen Zitrone auspressen. Beides mit Zucker und Wasser aufkochen, absieben. Butter unter Rühren dazugeben, auskühlen lassen. Auf dem angefrorenen Parfait verteilen. Weitere 2-3 Stunden tiefkühlen.
  3. Parfaits 10-15 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler nehmen, garnieren.

Die übriggebliebenen Eiweiss lassen sich einfrieren. Haltbarkeit: 3 Monate.

Energie: 1985kJ / 474kcal, Fett: 27g, Kohlenhydrate: 53g, Eiweiss: 4g

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.