• Drucken
Russischer Zupfkuchen
  • 2h45min
  • Vegetarisch
Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

Bravo!du kochst saisonal
Warum der russische Zupfkuchen bei uns auch so beliebt ist? Nun, wer könnte der Kombination aus Quarktorte und Schokoladenkuchen schon widerstehen?
  • Drucken
back to top

Russischer Zupfkuchen

  • Drucken

Zutaten

Neu für dich!Neu für dich!

Springform 24 cm Ø

Für 10-12 Stück

MengeZutaten
Backpapier
Teig:
300 gMehl
1 PriseSalz
150 gZucker
3 ELKakaopulver
1 TLBackpulver
200 gBio Suisse Butter, kalt, in Stücken
2Eier, verquirlt
Füllung:
50 gBio Suisse Butter, weich
150 gZucker
1 PäckchenVanillezucker
4Eier, Raumtemperatur
500 gBio Suisse Quark
1,5 dlBio Suisse Rahm

Video

Kochen & unseren Podcast hören:

Zubereitung

Rezeptinfos

  • Zubereiten40min
  • Kochen / Backen1h5min
  • Kühl stellen1h
  • Auf dem Tisch in2h45min

Ansicht wechseln

  1. Teig: Mehl, Salz, Zucker, Kakao- und Backpulver mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Eier hineingiessen, rasch zu einem feuchten Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Ein Drittel des Teiges auf dem mit Backpapier belegten Formenboden flach drücken. Mit einem weiteren Teigdrittel einen 4-5 cm hohen Rand formen. Form und restlichen Teig 30 Minuten kühl stellen.
  3. Füllung: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Vanillezucker dazurühren. Eier beifügen und rühren, bis die Masse hell ist. Quark und Rahm daruntermischen, in die vorbereitete Form geben, glatt streichen. Restlichen Teig zerzupfen und auf der Füllung verteilen. Kuchen in der unteren Hälfte des auf 180°C vorgeheizten Ofens 65-70 Minuten backen, auskühlen lassen.

Der Russische Zupfkuchen lässt sich zugedeckt 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

1 Stück enthält:

Energie: 2064kJ / 493kcal, Fett: 26g, Kohlenhydrate: 51g, Eiweiss: 14g
In Kooperation mit:

Video

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine und Marie helfen dir weiter.