Rezepte & Kochideen
Russischer Zupfkuchen
  • 2h 45min
  • Vegetarisch
Russischer Zupfkuchen

Russischer Zupfkuchen

Saison
Dieses russische Rezept kommt auch in der Schweiz super an: Unser russischer Zupfkuchen ist schnell zubereitet und köstlich im Geschmack.
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 312 Stimmen)
back to top

Russischer Zupfkuchen

Zutaten

Für 10-12 Stück
MengeZutaten
1 Springform von 24 cm Ø
Backpapier
Teig
300 g Mehl
1 Prise Salz
150 g Zucker
3 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
200 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
2 Eier, verquirlt
Füllung
50 g Butter, weich
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier, zimmerwarm
500 g Quark
1,5 dl Rahm

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten40min
  • Kochen / Backen1h 5min
  • Kühl stellen1h
  • Auf dem Tisch in2h 45min
  1. Teig: Mehl, Salz, Zucker, Kakao- und Backpulver mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Eier hineingiessen, rasch zu einem feuchten Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Ein Drittel des Teiges auf dem mit Backpapier belegten Formenboden flach drücken. Mit einem weiteren Teigdrittel einen 4-5 cm hohen Rand formen. Form und restlichen Teig 30 Minuten kühl stellen.
  3. Füllung: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Vanillezucker dazurühren. Eier beifügen und rühren, bis die Masse hell ist. Quark und Rahm daruntermischen, in die vorbereitete Form geben, glatt streichen. Restlichen Teig zerzupfen und auf der Füllung verteilen. Kuchen in der unteren Hälfte des auf 180°C vorgeheizten Ofens 65-70 Minuten backen, auskühlen lassen.

Der Russische Zupfkuchen lässt sich zugedeckt 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Energie: 2274kJ / 543kcal, Fett: 33g, Kohlenhydrate: 51g, Eiweiss: 11g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.