• Drucken
Gebratene Milchschnitten mit Apfelkompott
  • 50min
  • Vegetarisch
Gebratene Milchschnitten mit Apfelkompott

Gebratene Milchschnitten mit Apfelkompott

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.7 Sterne / 6 Stimmen)
back to top

Gebratene Milchschnitten mit Apfelkompott

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
1 Backblech von ca. 24 cm Durchmesser
Backpapier für das Blech
Klarsichtfolie
Butter für das Blech
Schnitten:
5 dl Milch
100 g Crème fraîche
75 g Zucker
1 Limette, abgeriebene Schale
3 Eiweiss
60 g Maisstärke
3 EL Zucker
1½ EL Mehl
Bratbutter oder Bratcrème
Kompott:
1,5 dl Apfelsaft
1 Limette, Saft
1½ EL Zucker
600 g säuerliche Äpfel, z.B. Boskoop, geschält, in Scheiben geschnitten
Limettenzesten zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitung: ca. 50 Minuten
Kühl stellen: ca. 2 Stunden
  1. Backpapier bebuttern, Blech damit auslegen.
  2. Schnitten: Milch, Crème fraîche, Zucker und Limettenschale aufkochen. Eiweiss und Maisstärke glatt rühren. Unter ständigem Rühren mit dem Schwingbesen zur Milch geben. 1 Minute köcheln.
  3. Masse auf das vorbereitete Blech giessen, glatt streichen. Mit Klarsichtfolie bedecken, auskühlen lassen. Im Kühlschrank 2 Stunden kühl stellen.
  4. Kompott: Apfel- und Limettensaft sowie Zucker aufkochen. Äpfel beifügen, bei kleiner Hitze 5-10 Minuten knapp weich garen.
  5. Milch-Masse in Stücke schneiden. 3 EL Zucker und 1½ EL Mehl mischen. Schnitten portionenweise darin wenden und in Bratbutter beidseitig je 2-3 Minuten anbraten. Auf dem mit Backpapier belegten Blech warm stellen.
  6. Schnitten und Kompott auf Tellern anrichten, garnieren.

Sobald es auf dem Markt Rhabarber gibt, die Hälfte der Äpfel durch Rhabarber, in 3-4 cm lange Stängel geschnitten, ersetzen.

1 Portion enthält:

Energie: 2056kJ / 491kcal, Fett: 17g, Kohlenhydrate: 76g, Eiweiss: 9g

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.