• Drucken
Fisch im Bierteig mit grüner Pfeffersauce
  • 45min
Fisch im Bierteig mit grüner Pfeffersauce

Fisch im Bierteig mit grüner Pfeffersauce

Saison
Fischers Fritz empfiehlt: Frischen Fisch im knusprigen Bierteig und dazu grüne Pfeffersauce. Das klingt nicht nur köstlich, das schmeckt auch so!
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 19 Stimmen)
back to top

Fisch im Bierteig mit grüner Pfeffersauce

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Teig
150 g Mehl
1 Msp. Salz
1 Eigelb
1 dl Wasser
1,5 dl helles Bier
1 Eiweiss, nicht zu steif geschlagen
grüne Pfeffersauce
250 g Magerquark
2 - 3 EL Mayonnaise
1 TL Zitronensaft
2 TL grüne eingelegte Pfefferkörner, gehackt
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Petersilie, gehackt
½ TL Salz
500 g Zanderfilets, schräg in 3-4 cm breite Streifen geschnitten
wenig Zitronensaft
Salz
Weisser Pfeffer aus der Mühle
Mehl zum Wenden
Öl zum Ausbacken
Zitronenschnitze zum Garnieren

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Ruhen lassen: 1 Stunde
  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Eigelb mit Wasser verquirlen, mit Bier in die Mulde giessen. Zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt bei Raumtemperatur 1 Stunde ruhen lassen.
  2. Für die Sauce alle Zutaten verrühren, salzen.
  3. Eischnee unter den Teig heben. Zander portionenweise mit Zitronensaft beträufeln, würzen, im Mehl wenden, durch den Teig ziehen und im 180 °C heissen Öl 3-4 Minuten ausbacken. Kurz auf Haushaltpapier abtropfen lassen. Warm stellen, bis alle Filets ausgebacken sind. Sofort anrichten.
  4. Fisch auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren. Sauce dazuservieren.

Dazu passen Salzkartoffeln, in flüssiger Butter gewendet, gemischt mit gehackter Petersilie.
Statt Zander- Eglifilets verwenden, die Ausbackzeit reduziert sich um 1-2 Minuten.

1 Portion enthält:

Energie: 1562kJ / 373kcal, Fett: 9g, Kohlenhydrate: 31g, Eiweiss: 38g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.