• Drucken
Hackfleischkuchen
  • 1h35min
Hackfleischkuchen

Hackfleischkuchen

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.3 Sterne / 354 Stimmen)
back to top

Hackfleischkuchen

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
1 Blech von 28-30 cm Ø
Butter für das Blech
500 gKuchenteig
3 TranchenModelschinken
Füllung:
500 gGehacktes
Bratbutter oder Bratcrème
50 gSpeckwürfelchen
2Zwiebeln, fein gehackt
75 gRüebli, fein gewürfelt
75 gLauch, fein gewürfelt
2 ELMehl
2 ELTomatenpüree
1 dlRotwein oder Fleischbouillon
2 dlFleischbouillon
2 ELMajoran, fein gehackt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Paprika
1Eigelb, mit
1 ELMilch verrührt, zum Bestreichen

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten35min
  • Kochen / Backen30min
  • Auskühlen lassen30min
  • Auf dem Tisch in1h35min
  1. 2/3 des Teiges rund auswallen. Ausgebuttertes Blech damit auslegen, sodass der Teigrand 1-2 cm über den Rand vorsteht. Teigboden mit einer Gabel einstechen. Schinken darauf legen. Restlichen Teig ebenfalls rund (Ø 28-30 cm) auswallen. Beides kühl stellen.
  2. Füllung: Fleisch in der heissen Bratbutter anbraten. Speckwürfelchen und Gemüse kurz mitbraten. Mehl und Tomatenpüree zugeben, mit Rotwein oder Bouillon ablöschen. Fleischbouillon dazugiessen. Etwas einkochen, würzen und auskühlen lassen.
  3. Fleischfüllung auf dem mit Schinken belegten Teigboden verteilen. Teigrand innen mit Eigelb bestreichen. Teigdeckel darauf legen. Teigränder gut zusammendrücken und nach oben stehen lassen. Mit dem restlichen Ei bestreichen. Teigdeckel mit einer Gabel einstechen. In der unteren Hälfte des auf 220°C vorgeheizten Ofens 30-40 Minuten backen.

Der Fleischkuchen kann ½ Tag im Voraus zubereitet werden. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Je nach Saison anderes Gemüse oder Pilze verwenden.
Schneller gehts mit zwei rund ausgewallten Kuchenteigen.

1 Portion enthält:

Energie: 2621kJ / 626kcal, Fett: 30g, Kohlenhydrate: 52g, Eiweiss: 33g

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.