• Drucken
Streusel-Guetzli
  • Vegetarisch
Streusel-Guetzli

Streusel-Guetzli

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.8 Sterne / 47 Stimmen)
back to top

Streusel-Guetzli

  • Drucken

Zutaten

Für 40-45 Stück

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
150 gButter, weich
75 gZucker
½ PäckchenVanillezucker
1 PriseSalz
2Eigelb
225 gMehl
3 ELHimbeerkonfitüre, dick eingekocht
Streusel:
50 gMehl
1 PriseSalz
50 ggemahlene Mandeln
50 gZucker
¼ TLZimtpulver
50 gButter, kalt, in Stücke geschnitten
1Eiweiss, leicht verquirlt
Puderzucker zum Bestäuben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb zugeben, rühren, bis die Masse hell ist. Mehl dazusieben, kurz verrühren, zu einem Teig zusammenfügen. In Folie gewickelt 1 Stunde kühl stellen.
  2. Aus dem Teig knapp baumnussgrosse Kugeln formen, auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit befeuchteten Händen leicht flach drücken. Mit dem Daumen je eine tiefe Delle eindrücken, mit Konfitüre füllen.
  3. Für die Streusel Mehl, Salz, Mandeln, Zucker und Zimt mischen. Butter zugeben, mit den Händen zu einer krümeligen Masse verreiben.
  4. Teigkugeln mit Eiweiss bepinseln, Streusel darauf verteilen, leicht andrücken 30 Minuten kühl stellen.
  5. In der Mitte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens 10-14 Minuten backen.
  6. Ausgekühlte Guetzli mit Puderzucker bestäuben.

1 Stück enthält:

Energie: 339kJ / 81kcal, Fett: 5g, Kohlenhydrate: 8g, Eiweiss: 1g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.