• Drucken
Martinsbraten
  • 1h55min
Martinsbraten

Martinsbraten

Saison
Landfrau Regula Bucheli empfiehlt ihren Schweinsbraten nicht nur zum Martinstag. Dieser Braten mit der raffinierten Sauce ist ein herrlicher Schmaus.
Ruswil LU
Regula Bucheli
Ruswil LU
back to top

Martinsbraten

  • Drucken

Zutaten

Für 4-6 Personen

MengeZutaten
Brattopf mit Deckel
Bratbutter
1 kgSchweinsbraten, z.B. Hals
Salz
Pfeffer
2Zwiebeln, halbiert
2Lorbeerblätter
2Gewürznelken
3Rüebli, in Stücken
1Lauch, in Ringen
4Federkohlblätter, in Streifen
1,5 dlRotwein
3 ELKonfitüre, z.B. Preisel-, Himbeer- oder Brombeerkonfitüre
1 dlApfelwein (saurer Most), nach Belieben
1 dlBouillon, nach Belieben
2 ELRahm

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten25min
  • Kochen / Backen1h30min
  • Auf dem Tisch in1h55min
  1. Fleisch mit Haushaltpapier trocken tupfen, würzen und sofort in der heissen Bratbutter rundum knusprig anbraten. 2 Zwiebelhälften mit Lorbeerblättern und Nelken bestecken, Zwiebeln zusammen mit dem Gemüse beigeben, kurz mitbraten. Mit Rotwein ablöschen.
  2. Konfitüre über den Braten geben. Zugedeckt bei kleiner Hitze 90-120 Minuten schmoren.
  3. Braten und einen Teil des Gemüses (Garnitur) herausnehmen, warm stellen. Lorbeerblätter und Nelken entfernen.
  4. Gemüse im Brattopf mit der Sauce pürieren, nach Belieben mit Apfelwein, Bouillon und Rahm abschmecken.
  5. Braten tranchieren, zusammen mit beiseitegelegtem Gemüse und der Sauce anrichten.

1 Portion enthält:

Energie: 2449kJ / 585kcal, Fett: 40g, Kohlenhydrate: 13g, Eiweiss: 37g
Rezeptquelle:

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.