• Drucken
Appenzeller Cordon bleu
  • 40min
Appenzeller Cordon bleu

Appenzeller Cordon bleu

Saison
Landfrau Simone Bischofberger empfiehlt ihr würziges Cordon bleu mit einer aromatischen Füllung aus Mostbröckli, Kalbsbrät und Appenzeller-Käse.
Teufen AR
Simone Bischofberger
Teufen AR
back to top

Appenzeller Cordon bleu

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Personen

MengeZutaten
Zahnstocher
4Schweinsplätzli, Hals oder Nierstück, à je ca. 130 g, vom Metzger zum Füllen aufgeschnitten
Salz
Pfeffer
Füllung:
40 gMostbröckli, gewürfelt
50 gKalbsbrät
50 gAppenzeller, gewürfelt
1 ELPeterli, gehackt
Panade:
1 ELMehl
1Ei
1 ELMilch
75 gPaniermehl
Bratbutter

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten40min
  • Auf dem Tisch in40min
  1. Plätzli würzen.
  2. Füllung: Alle Zutaten mischen. In die Plätzli füllen, mit Zahnstocher fixieren.
  3. Panade: Ei mit Milch verquirlen. Cordons bleus kurz vor dem Braten im Mehl wenden, überflüssiges Mehl abklopfen. Dann im Ei und abschliessend im Paniermehl wenden, gut andrücken.
  4. Cordons bleus portionenweise bei mittlerer Hitze in genügend Bratbutter beidseitig je 4-5 Minuten knusprig braten.

1 Portion enthält:

Energie: 1491kJ / 356kcal, Fett: 15g, Kohlenhydrate: 16g, Eiweiss: 39g
Rezeptquelle:

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.