• Drucken
Zwetschgenkrapfen mit Sultaninen
  • 2h35min
  • Vegetarisch
Zwetschgenkrapfen mit Sultaninen

Zwetschgenkrapfen mit Sultaninen

Saison
Landfrau Claudine Barman empfiehlt zarte Krapfen aus Mürbeteig mit einer feinen Füllung aus Dörrzwetschgen und Sultaninen. Daran knuspern alle gerne.
Vérossaz VS
Claudine Barman
Vérossaz VS
back to top

Zwetschgenkrapfen mit Sultaninen

  • Drucken

Zutaten

Für 24 Stück

MengeZutaten
2 ofengrosse Bleche
Backpapier
Mehl zum Auswallen
Füllung:
250 ggetrocknete Sultaninen
250 ggedörrte, entsteinte Zwetschgen oder Pflaumen
1Zimtstange
1Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
5 dlWasser
3süsse Mürbteige à 320 g
½Ei, verquirlt, zum Bestreichen

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten45min
  • Kochen / Backen1h20min
  • Auskühlen lassen30min
  • Auf dem Tisch in2h35min
  1. Füllung: Sultaninen, Zwetschgen oder Pflaumen, Zimtstange und Zitronenschale und -saft in eine Pfanne geben, mit Wasser bedecken. 1 Stunde köcheln, ab und zu rühren. Wasser abgiessen, nach Belieben pürieren. Auskühlen.
  2. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Heissluft/Umluft 160°C).
  3. Teig auf wenig Mehl zu einem Quadrat auswallen. In 24 Quadrate von 10 cm Seitenlänge schneiden, Rand mit Wasser bestreichen. Füllung in die Mitte geben, Teig überschlagen, Rand gut andrücken. Mit Ei bestreichen, mit einer Gabel einstechen. Auf das vorbereitete Blech legen.
  4. In der Mitte des vorgeheizten Ofens 20 Minuten backen.

1 Stück enthält:

Energie: 737kJ / 176kcal, Fett: 4g, Kohlenhydrate: 30g, Eiweiss: 3g
Rezeptquelle:

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.