Rezepte & Kochideen
  • Drucken
Fasnachtschüechli (Chnöiblätze)
  • 1h30min
  • Vegetarisch
Fasnachtschüechli (Chnöiblätze)

Fasnachtschüechli (Chnöiblätze)

Saison
Landfrau Migga Falett empfiehlt: Fasnachtschüechli gehören zur Fastnachtszeit wie Schenkeli und Zigerkrapfen. Frisch und selbst gemacht sind sie am besten.
Bergün GR
Migga Falett
Bergün GR
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.6 Sterne / 10 Stimmen)
back to top

Fasnachtschüechli (Chnöiblätze)

  • Drucken

Zutaten

Für 15 Stück

MengeZutaten
Mehl zum Auswallen
Küchentuch
Fritteuse oder Kochtopf
Haushaltpapier zum Abtropfen
Teig:
200g Mehl
1TL Salz
2 Eier, verquirlt
4EL Rahm
1.0l Frittieröl
Puderzucker, zum Bestäuben

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

  • Zubereiten1h
  • Stehen lassen30min
  • Auf dem Tisch in1h30min
  1. Teig: Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Eier und Rahm beigeben, zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
  2. Unter heiss ausgespülter Schüssel 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Teig in 15 gleich grosse Stücke teilen.
  4. Auf bemehlter Fläche dünn auswallen, Küchentuch auf das Knie legen, Teigfladen mit den Fingern vorsichtig möglichst dünn ausziehen.
  5. Öl in Kochtopf oder Fritteuse auf 180°C erhitzen. Teigfladen hineinlegen, etwas zusammenschieben. Beidseitig goldgelb frittieren. Auf Haushaltpapier gut abtropfen lassen.
  6. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Frisch schmecken die Fasnachtsküchlein am besten, sie können aber 4-5 Tage trocken und kühl aufbewahrt werden. Erst kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

1 Stück enthält:

Energie: 590kJ / 141kcal, Fett: 10g, Kohlenhydrate: 11g, Eiweiss: 2g
In Kooperation mit:

Hier gehts fein weiter

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.