• Drucken
Kräuter-Hackbraten
Kräuter-Hackbraten

Kräuter-Hackbraten

back to top

Kräuter-Hackbraten

  • Drucken

Zutaten

Für 8 - 10 Personen

MengeZutaten
1 grosses Schweinsnetz
Kräutergemisch:
4 - 5 BundPetersilie, gehackt
2 HandvollSpinat, gehackt
2Lauchstängel, ca. 300 g, fein geschnitten
Butter zum Andünsten
Hackbraten:
1 dicke ScheibeBauernbrot, ca. 200 g, ohne Rinde
4 dlButtermilch nature, warm
je 750 ggehacktes Rind- und Schweinefleisch
500 gKalbsbrät
3 - 4Eigelbe
Salz, Pfeffer, reichlich
Muskatnuss, Zimt
150 gSbrinz AOP, gerieben
Bratbutter zum Anbraten
3,5 dlRotwein
7,5 dlFleischbouillon
Salz, Pfeffer

Guetzlirezepte gesucht?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Das Schweinsnetz in lauwarmes Wasser einweichen.
  2. Für das Kräutergemisch Petersilie, Spinat und Lauch in Butter andünsten. Auskühlen lasse.
  3. Für den Hackbraten das Brot in Buttermilch quellen lassen. Fleisch mit dem Kalbsbrät und Eigelb mischen. Brot auspressen und beifügen. Kräftig würzen. Fleischmasse mit nassen Händen 10 Minuten kneten, bis sie gut zusammenhält.
  4. Schweinsnetz abtropfen lassen, sorgfältig ausbreiten und in 2 Teile schneiden. Fleischmasse halbieren, auf die Netze verteilen und von Hand zu 2 cm dicken Recht-ecken flachdrücken. Mit Kräutergemisch und Sbrinz bestreuen. Samt Netz wie eine Roulade aufrollen, Enden zusammendrücken. In Bratbutter unter Wenden anbraten. Mit Rotwein ablöschen und etwas einkochen. Fleischbouillon dazugiessen, bis die Kräuter-Hackbraten zur Hälfte in der Sauce liegen. Zugedeckt 90 Minuten schmoren, nach 45 Minuten wenden.
  5. Die Kräuter-Hackbraten herausnehmen und in Tranchen schneiden. Die Sauce durch ein Sieb passieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und dazu servieren.
  6. Zum Kräuter-Hackbraten und den Kürbis-Duchesses einen knackigen Blattsalat nach eigenem Rezept servieren.

Die Kräuter-Hackbraten statt in ein Schweinsnetz in Speck- und kurz blanchierte Gemüsestreifen wickeln.

1 Portion enthält:

Energie: 2914kJ / 696kcal, Fett: 50g, Kohlenhydrate: 6g, Eiweiss: 51g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.