Rezepte & Kochideen
Himbeertorte Herz
  • 1h 45min
  • Vegetarisch
Himbeertorte Herz

Himbeertorte Herz

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (3.2 Sterne / 133 Stimmen)
back to top

Himbeertorte Herz

Zutaten

1 Herzform von 24 cm Ø
MengeZutaten
1 Spritzsack mit mittelgrosser, gezackter Tülle
Starker Nähfaden
1 Tiefkühlbeutel (ca. 32x20 cm)
Butter für die Form
Teig
125 g Butter
160 g dunkle Schokolade, zerbröckelt
5 Eigelb
125 g Zucker
50 g Mehl
1 EL Maisstärke
1 TL Backpulver
160 g gemahlene Haselnüsse
5 Eiweiss, steif geschlagen
Füllung
200 g Butter, weich
150 g Puderzucker
200 g tiefgekühlte Himbeeren, aufgetaut, püriert, durchs Sieb gestrichen
4 EL Johannisbeergelee, erwärmt
Glasur
400 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft
1-2 EL Wasser
1 TL Randensaft oder einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe
100 g gemahlene Haselnüsse
Dekoration
1 Eiweiss
2 EL Zitronensaft
225 g Puderzucker
2-3 TL Randensaft oder einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe
ca. 1 EL Wasser

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

Rezeptinfos

Zubereiten: ca. 1¾ Stunden
Backen: ca. 50 Minuten
Trocknen lassen: ca. 1½ Stunden
Kühl stellen: 1 Stunde
  1. Alle Zutaten bereitstellen. Teig: Butter und Schokolade im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Leicht auskühlen lassen. Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen (Heissluft/Umluft ca. 160°C).
  2. Eigelb mit Zucker zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen. Schokolademasse darunterrühren.
  3. Mehl, Maisstärke, Backpulver und Nüsse mischen. Lagenweise mit dem Eischnee auf die Schokolademasse geben, sorgfältig darunterziehen.
  4. Teig in die ausgebutterte Form füllen. Im unteren Teil des vorgeheizten Ofens 45-50 Minuten backen. Leicht auskühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  5. Füllung: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker beifügen, mit den Schwingbesen des Handrührgerätes hell und luftig schlagen (4-5 Minuten). Himbeerpüree dazugeben, kurz weiterschlagen.
  6. Die Hälfte der Buttercrème in den Spritzsack füllen, verschliessen und bei Raumtemperatur beiseitelegen.
  7. Kuchen zum Halbieren mit einem spitzen Messer rundum ca. 1 cm tief einritzen. Einen Faden in den Schnitt legen, die Fadenenden vorne kreuzen und zusammenziehen, bis der Kuchen durchgetrennt ist.
  8. Restliche Buttercrème auf den Kuchenboden geben, mit einem Spachtel verstreichen. Kuchendeckel darauflegen.
  9. Oberfläche und Rand des Kuchens mit Gelee bestreichen. 1 Stunde antrocknen lassen.
  10. Glasur: Puderzucker, Zitronensaft, Wasser und Randensaft oder Lebensmittelfarbe zu einer dickflüssigen Konsistenz verrühren. Glasur auf die Mitte des Kuchens giessen, nach allen Seiten verlaufen lassen und am Rand mit einem Spachtel verstreichen.
  11. Sobald die Glasur fest zu werden beginnt, Tortenrand von Hand mit Nüssen garnieren. 30 Minuten trocknen lassen.
  12. Dekoration: Eiweiss und Zitronensaft mit den Schwingbesen des Handrührgerätes leicht verquirlen. Puderzucker nach und nach dazugeben. Masse schlagen, bis sie fest ist und glänzt (4-5 Minuten). Randensaft oder Lebensmittelfarbe und so viel Wasser beifügen, bis die Glasur weiche Spitzen bildet.
  13. Glasur in eine Ecke eines Tiefkühlbeutels füllen, verschliessen. Eine winzige Ecke des Beutels wegschneiden. Eine Verzierung auf die Torte spritzen, trocknen lassen.
  14. Tortenoberfläche mit der beiseitegelegten Buttercrème garnieren. Die Torte 1 Stunde kühl stellen.

Die Torte schmeckt frisch am besten und kann 2 - 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Energie: 3940kJ / 941kcal, Fett: 52g, Kohlenhydrate: 107g, Eiweiss: 10g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Marie hilft dir.