• Drucken
Urner Biräweggä
  • Vegetarisch
Urner Biräweggä

Urner Biräweggä

Saison
  1. 1 von 5 Sterne
  2. 2 von 5 Sterne
  3. 3 von 5 Sterne
  4. 4 von 5 Sterne
  5. 5 von 5 Sterne
Rezept bewerten (4.1 Sterne / 7 Stimmen)
back to top

Urner Biräweggä

  • Drucken

Zutaten

Für 4 Stück von je ca. 350 g

MengeZutaten
Backpapier für das Blech
Teig:
300 g Mehl
¾ TL Salz
150 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
ca. 1,25 dl Wasser
(oder Fertig-Butterkuchenteig)
Füllung:
5 dl Rotwein
700 g Weichspeckbirnen
80 g Zucker
10 g Birnbrotgewürz
0,5 dl Träsch (Obstbranntwein) oder Dörrbirnensud
1 Ei, verquirlt

Was hat jetzt Saison?

Zubereitung

Ansicht wechseln

  1. Für den Teig Mehl und Salz mischen. Butter dazugeben, zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Wasser hineingiessen, zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.
  2. Für die Füllung Wein und Birnen aufkochen, zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde weich kochen, auskühlen lassen.
  3. Birnen herausnehmen, abtropfen lassen. Stiele entfernen., Birnen pürieren. Zucker, Gewürz und Träsch oder Dörrbirnensud unter das Püree mischen.
  4. Teig auf wenig Mehl 2 mm dick zu einem Rechteck von 60 x 40 cm auswallen. In 4 Rechtecke von je 30 x 20 cm schneiden. Teigstücke zu 3/4 der Länge mit Füllung bestreichen, dabei an den Rändern 2 cm frei lassen. Ränder der Längsseiten über die Füllung schlagen. Den nicht belegten Teigteil nach innen umschlagen. Den mit Füllung bestrichenen Teil darüber klappen. Ränder leicht andrücken. Weggen umgekehrt auf das mit Backpapier belegte Blech legen. Mit Ei bestreichen, mit einer Gabel einstechen und verzieren.
  5. In der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens ca. 50 Minuten backen.
  6. Ausgekühlte Weggen in Stücke schneiden.

Weichspeckbirnen sind halbgedörrte, weiche Birnen. Sie sind in Drogerien, Reformhäusern und z.T. bei Grossverteilern erhältlich. Mit Butter servieren.

1 Stück enthält:

Energie: 1252kJ / 299kcal, Fett: 9g, Kohlenhydrate: 46g, Eiweiss: 3g

Saisonrezepte, Ernährungsfacts & Wettbewerbe gefällig?

Newsletter abonnieren

Noch Fragen?

Suppe versalzen oder Fondue zu flüssig? Kein Problem, Sabine hilft dir.