ch sign

Moz­za­rel­la-Fes­ti­valRezepte & Tipps

Mozzarella! Köstlich für Pizza und Tomaten-Mozzarella-Salat. Aus der feinen weissen Kugel lassen sich wunderbare Gerichte für die Sommerküche zaubern. Sie können Mozzarella panieren, ihn zum Füllen von Gemüse oder zum Gratinieren verwenden und Salate kreativ aufpeppen. Nicht umsonst ist Schweizer Mozzarella der beliebteste Käse der Schweiz.

Schweizer Mozzarella ist ideale Quelle für Kalzium und Vitamin D.

Tipp: Pizza zum Da­hin­schmel­zen

Eine echte Pizza ist die perfekte Symbiose zwischen knusprigem, dünnem Pizzateig und dezentem Belag aus Tomaten, allerlei und natürlich Mozzarella. Damit Mozzarella gleichmässig schmilzt, ohne weisse Käseinseln zu hinterlassen, wird er kurz angefroren und mit einer Röstiraffel über die Tomatensauce und den Teig verteilt. Buon appetito!

Wahr oder unwahr?

Stimmt es, dass Mozzarella aus Kuhmilch "Fior di latte" genannt wird?

Stimmt

Bei uns ist der Begriff "Fior di latte" eher für eine Glacesorte bekannt. Aber in Italien wird auch Mozzarella aus Kuhmilch so genannt.

Ita­lie­ni­sches Erbe Swiss made

1.-August-Wähe mit feinem Schweizer Mozzarella.

Ursprünglich stammt Mozzarella aus Süditalien und wurde bereits im 15. Jh. aus Büffelmilch hergestellt. 1976 begann die erste Schweizer Herstellung. Seither hat die weisse Kugel mit ihrem milden Geschmack so viele Fans gewonnen, dass die meisten Mozzarellas aus Kuhmilch produziert werden, weil man mit Büffelmilch den Bedarf gar nicht mehr decken könnte. Zudem ist der Fettgehalt von Mozzarella aus Schweizer Kuhmilch auch geringer. Das entspricht auch eher unseren modernen Essgewohnheiten.

Re­zept-Tipp der Redaktion

Lust auf eine neue Grillmarinade? Auf andere Grillbeilagen? Oder auf Abwechslung auf dem Grill?

So finden Sie Schweizer Moz­za­rel­la im Regal

Weiterempfehlen
Drucken