Rezepte & Kochideen

Kürbiszeit: Rezepte, Sorten und Tipps

back to top
Rezepte & Kochideen

Kürbiszeit: Rezepte, Sorten und Tipps

Köstlich und herrlich vielfältig ist der Kürbis. Unsere Kürbis-Rezepte geben dir die passenden Rezeptideen: von der klassischen Kürbissuppe über ein sämiges Kürbisrisotto bis zu süssen Kürbis-Muffins.

So schmeckt der Herbst.

Auf Bauernhöfen, auf dem Markt und in den Geschäften leuchten sie uns wieder farbenfroh entgegen: Kürbisse sind das optische und kulinarische Highlight des Herbstes! Ob als Kürbissuppe, Kürbisrisotto oder im Gratin - das Herbstgemüse passt zu Pasta, Reis und Kartoffeln gleichermassen. Auch in süssen Backrezepten für feuchte Kuchen oder Muffins ist Kürbis DIE Geheimzutat. Lass dich inspirieren.

Kürbis: unangefochtener Herbst-Liebling
Kürbis: unangefochtener Herbst-Liebling

Rezeptidee: Pumpkin Spice Latte.

Was? Du hast noch nie einen Pumpkin Spice Latte probiert? Oder kennst du etwas nur die gekaufte Variante? Der Renner unter den Herbstgetränken ist selbst gemacht nicht nur gesünder - er schmeckt auch einfach meilenweit besser.

Pumpkin Spice Latte

Kürbissorten: bunte Vielfalt

Es gibt über 800 Kürbissorten, darunter ca. 500 Speisekürbisse. Da kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Hättest du z. B. gewusst, dass Uchiki Kuri, Oranger Knirps und Potimarron drei verschiedene Namen für ein und denselben Kürbis sind? Oder dass Butternut- und Muskatkürbis zu den Moschuskürbissen gehören? Wir stellen dir die wichtigsten Kürbissorten vor und geben Tipps zur Zubereitung.

Kürbissorten: Butternuss, Hokkaido, Muskat und Co.

  • Hokkaidokürbis (Oranger Knirps). Geschmack: Karotten- und Kartoffelaroma. Für Suppen. Zum Anbraten, für Kuchen, Gratins, Pürees und Aufläufe. Sein rotes Fruchtfleisch sorgt für einen wunderschönen Farbton.

  • Patisson: Grössere Früchte schmecken eher neutral und haben eine harte Schale; kleinere sind nussig-süsslich, die dünne, weiche Schale kann mitgegessen werden. Zum Füllen, Backen, Schmoren.

  • Butternut. Geschmack: erdnussähnlich, süss. Schale kann verzehrt werden. Oranges Fruchtfleisch, Kerne nur im unteren Teil. Zum Braten, Backen, für Gratins, Pürees, Aufläufe, Konfitüren und als Rohkost.

  • Muskatkürbis (Muscade de Provence). Geschmack: fruchtig-aromatisch. Zum Anbraten, für Suppen, Kuchen und als Rohkost. Das feuchte Fruchtfleisch eignet sich sehr gut zum Backen von Kuchen oder Muffins.

  • Spaghettikürbis. Geschmack: mild, zucchettiähnlich. Kürbis als Ganzes kochen und fasriges, spaghettiähnliches Fruchtfleisch anschliessend entnehmen oder halbiert im Backofen garen.

Tipps und Tricks rund um den Kürbis:

Hättest dus gewusst?

Der Kürbis ist botanisch gesehen eine Beere - die grösste von allen. Wegen ihrer harten Hülle wird die Frucht auch "Panzerbeere" genannt. Apropos: Auch Gurken, Zucchini und sogar Melonen sind Kürbisgewächse und damit - richtig: Beeren.