Medienmitteilung – Swissmilk Milchmarketing

Swissmilk will dem Ein­kaufs­tou­ris­mus ent­ge­gen­wir­ken"Dan­ke, dass Sie Schweizer Milch ein­kau­fen"

13.07.2015 – In diesen Tagen erhalten über 1,1 Millionen Haushalte in den Schweizer Grenzregionen eine Einkaufstasche mit einem persönlichen Dank fürs Einkaufen in der Schweiz. Die Aktion ist Teil einer umfassenden Absatzförderungsoffensive, mit der Swissmilk auf die schwierige Lage der Milchproduzenten reagiert und den Verkauf von inländischen Milchprodukten stimulieren sowie dem Einkaufstourismus entgegenwirken will.

Der starke Schweizer Franken macht den Einkauf im Ausland zurzeit besonders attraktiv. Für die Milchproduzenten, die ohnehin schon einen gewaltigen Druck auf die Einkommen verspüren, verschärft dies die wirtschaftliche Lage zusätzlich. Swissmilk reagiert auf die schwierige Situation mit einer gezielten Marketingaktion: Über 1,1 Millionen Haushalte in grenznahen Schweizer Regionen erhalten in diesen Tagen ein persönlich adressiertes Mailing mit einer hochwertigen Einkaufstasche und der Botschaft ‚Herzlichen Dank für den Einkauf von Schweizer Milchprodukten‘. Damit soll dem Einkaufstourismus entgegengewirkt und der Verkauf einheimischer Milch und Milchprodukte stimuliert werden.

Hanspeter Kern, Präsident der Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP, ist überzeugt von der Wirkung: „Die Aktion zeigt, dass die Milchbauern in harten Zeiten selbstverantwortlich und aktiv handeln. Sie appelliert auf sympathische Art an die Wertschätzung für unsere einheimischen Bauern und die von ihnen produzierten Lebensmittel. Gleichzeitig dankt sie den Partnern entlang der ganzen Wertschöpfungskette für ihre Unterstützung. Ich bin sicher, dass die Bevölkerung das honoriert.“

Christine Bühler, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes SBLV, findet die Aktion wichtig, um die Bevölkerung für den Einkauf einheimischer Produkte zu sensibilisieren: „Mir liegt eine ausgewogene Ernährung sehr am Herzen.
Deshalb ist es für mich wichtig, für meine Familie nur mit den besten Lebensmitteln zu kochen. Schweizer Milchprodukte kaufen heisst Qualität kaufen.“

Das Verteilen von Einkaufstaschen ist Teil der umfassenden Kampagne ‚Swiss milk inside‘, die Ende Mai startete und noch bis Ende September läuft. Viele Packungen mit Schweizer Milch und Milchprodukten tragen rotweisse Sammelpunkte, die gegen attraktive Prämien eingetauscht werden können. Mit der Sammelpromotion und dem Versand der Einkaufstaschen will Swissmilk den Einkauf im Inland und den Absatz von Schweizer Milch und Milchprodukten positiv beeinflussen. Gleichzeitig will Swissmilk herzlich danken – den Konsumentinnen und Konsumenten für ihre Treue zur einheimischen Milch und allen Partnern für ihre Unterstützung der Kampagne.

Swissmilk macht in grenznahen Regionen mit einer originellen Einkaufstaschen-Aktion auf Schweizer Milch und Milchprodukte aufmerksam, um dem zunehmenden Einkaufstourismus entgegenzuwirken. Hanspeter Kern, Präsident der Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP: „Wir möchten für die Treue zu einheimischen Lebensmitteln danken.“

Swissmilk macht in grenznahen Regionen mit einer originellen Einkaufstaschen-Aktion auf Schweizer Milch und Milchprodukte aufmerksam, um dem zunehmenden Einkaufstourismus entgegenzuwirken. Christine Bühler, Präsidentin des Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverbandes SBLV: „Schweizer Milchprodukte kaufen heisst Qualität kaufen.“

Weitere Aus­künf­te:

Hanspeter Kern
Präsident SMP
079 418 52 16

Christine Bühler
Präsidentin SBLV
078 818 36 11

Barbara Paulsen Gysin
Abteilungsleiterin PR SMP
031 359 57 51

Diese Me­di­en­mit­tei­lung zum Her­un­ter­la­den

Swissmilk will dem Einkaufstourismus entgegenwirken (PDF, 336 KB)
Weiterempfehlen
Drucken