Medienmitteilung – Swissmilk Milchmarketing

Swissmilk und "Lovely" suchen die krea­tivs­te Schul­klas­se der Schweiz81 Schweizer Schul­klas­sen setzen die Milch auf über 278 Qua­drat­me­tern bunt in Szene

16.01.2014 – Ab Anfang April 2014 werden landesweit an 81 Plakatwänden bunte Kunstwerke von ebenso vielen Schweizer Schulklassen zu bewundern sein: Swissmilk und die Kuh „Lovely“ suchen mit einem Plakatwettbewerb die kreativste Schulklasse der Schweiz. Bis Mitte März gestalten die Schülerinnen und Schüler in drei Alterskategorien auf insgesamt über 278 Quadratmetern Fläche Werbeplakate zum Thema „Fit mit Milch“. Die Kategoriensieger mit dem grössten Publikumszuspruch beim Online-Voting werden am 26. April 2014 am Tag der Milch in Luzern prämiert. Eine Fachjury kürt gleichentags die Gesamtsiegerin zur kreativsten Schweizer Schulklasse.

"Warum ist die Milch so gesund? Wie bringt sie uns in Schwung für Schule, Spiel und Sport?" Auf diese Fragen geben bis Mitte März 81 Schulklassen von Le Noirmont im Jura bis zu Samnaun-Compatsch im Unterengadin auf Plakaten eine kreative Antwort. Dabei setzen die Schülerinnen und Schüler sämtlicher Altersklassen die Vorzüge der Milch als natürliches Wohlfühl- und Fitnessprogramm in Szene. "Aus gutem Grund: Denn die Milch trägt wegen ihrem natürlichen Gehalt an hochwertigem Eiweiss und vielen Nährstoffen dazu bei, widerstandsfähig zu bleiben. Weiter hilft sie, die Muskeln zu stärken und nach dem Sport die Regeneration zu beschleunigen", erklärt Kurt Nüesch. Der Direktor der Organisation Schweizer Milchproduzenten SMP ist sehr erfreut über die hohe Beteiligung am Wettbewerb: "Die Milch ist für die Kinder und Jugendlichen offenbar mehr denn je ein spannendes und herausforderndes Thema."

Grafikwissen aus erster Hand
Die Schülerinnen und Schüler erhalten beim Plakatwettbewerb gedanklich und physisch viel Freiraum: Sie können ihre Sujets auf Plakate im Originalformat F12 (1280 x 2685 mm) und damit auf eine Fläche von jeweils fast 3,5 Quadratmetern malen. 63 Klassen gehen den Plakatwettbewerb besonders fundiert an: Sie nutzen die von Swissmilk angebotene Unterstützung durch professionelle Grafiker, die zeigen, wie man ein Motiv entwickelt und auf einem Plakat gekonnt umsetzt. Damit sich alle Schulklassen Siegchancen ausrechnen können, hat Swissmilk das Teilnehmerfeld in die Kategorien "1. bis 3. Klasse", "4. bis 6. Klasse" und "7. bis 9. Klasse" unterteilt.

Wer erhält die meisten Online-Stimmen?
Welche Klassen werden das Thema "Fit mit Milch" mit Pinsel und Farbe besonders originell aufs Plakat bringen? Diese Frage entscheidet sich vom 9. bis 23. April 2014 in allen Kategorien beim Online-Voting auf www.swissmilk.ch/tagdermilch. Die Siegerklassen der drei Kategorien erhalten jeweils 2000 Franken. Ihre Plakate werden am 26. April in Luzern am Hauptevent des diesjährigen Tages der Milch prämiert. Eine Fachjury von Swissmilk wird über die Rangfolge der drei Finalisten entscheiden und die Gesamtsiegerin küren. Die kreativste Schulklasse der Schweiz erhält 5000 Franken in die Klassenkasse.

81 Sieger
Beim Plakatwettbewerb von Swissmilk gibt es nur Gewinner. Swissmilk wird ab Anfang April 2014 alle Plakate durch die Allgemeine Plakatgesellschaft APG an offiziellen Plakatwänden aushängen. Die Motive sind dank dem Online-Voting auch auf der Swissmilk-Website zu bewundern. Alle teilnehmenden Klassen sind an den Hauptevent des Tages der Milch in Luzern eingeladen. Swissmilk offeriert ihnen dort ein Mittagessen und reserviert ihnen für das Überraschungskonzert eines sehr beliebten Schweizer Musikers die vordersten Plätze.

Downloads

Professionelle Grafiker erklären den jungen Künstlerinnen und Künstlern, wie man ein Plakatsujet entwickelt und gekonnt umsetzt

Mit diesem Flyer überzeugte Swissmilk 81 Schulklassen zur Teilnahme am Plakatwettbewerb.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klasse aus Oberwil im Simmental gewannen mit ihrem Sujet "Sorry Lovely"  den letztjährigen Plakatwettbewerb. Wer setzt sich heuer durch?

Die SMP – aktiv für die Schweizer Milch
Die Organisation der Schweizer Milchproduzenten SMP vertritt die Interessen der Milchwirtschaft auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene. Sie setzt sich dafür ein, dass die rund 24’000 einheimischen Milchproduzenten für ihre Leistungen einen angemessenen Arbeitsverdienst erhalten und dass sie echte berufliche Zukunftsperspektiven haben. Mit dem wirkungsvollen Swissmilk-Basismarketing stärkt sie das Image der Milch, erklärt ihren gesundheitlichen Stellenwert und zeigt vielfältige Verwendungsmöglichkeiten. Ziel ist es, dass die Schweizer Milch ihren Stellenwert in der täglichen Ernährung behält und auch in Zukunft ein wichtiges Grundnahrungsmittel bleibt.

Aus­künf­te

Roger Gut
Abteilungsleiter Events & Gastronomie
Telefon 031 359 57 78
E-Mail roger.gut@swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken