Medienmitteilung – Milchproduktion

Start Projekt "Er­folg­rei­che Milch­pro­duk­ti­on"

29.04.2014 – Eine breit abgestützte Projektgruppe mit den Trägern AGRIDEA, Beratungsforum Schweiz BFS, Schweizer Milchproduzenten SMP mit Mitgliedsorganisationen, Profi-Lait, Schweizer Bauernverband SBV und Schweizerischer Bäuerinnen und Landfrauenverband SBLV hat das Projekt "Erfolgreiche Milchproduktion" gestartet.

Das Projekt "Erfolgreiche Milchproduktion" (EMP) hat zum Ziel, Betriebsleiterinnen und  Betriebsleiter von Milchproduktionsbetrieben zu sensibilisieren, anzuleiten und zu unterstützen, Kostensenkungspotenziale und Entwicklungsmöglichkeiten für den Betrieb zu erkennen und im Einklang mit den Zielen und Bedürfnissen der Lebensgemeinschaft auf dem Hof umzusetzen. Dabei sollen Mann wie Frau einbezogen sowie wirtschaftliche Aspekte (Kostenoptimierung, finanzielle Perspektiven unter Einbezug der Agrarpolitik) als auch soziale Themen (Wertvorstellungen, Ziele und Rollen der Familienmitglieder) angesprochen werden. Die unterstützenden Massnahmen sollen im Beziehungsnetz der Organisationen sowie der Beratungs- und Fachinstitutionen durchgeführt werden.
    
Massnahmen in Planung
Im Rahmen des Projekts sind verschiedene Massnahmen in Vorbereitung:
1. Kommunikation und Sensibilisierung
Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung der Betriebsleitenden mit Flyer, Publikationen in der Fachpresse, Porträtserie, Fachtagungen und Vorträgen;
2. Selfcheck
•    Abklärung der Betriebssituation im Bereich der Self-Balance mit neuem WebTool;
•    Weiterführung Kostenrechner unter www.swissmilk.ch;
3. Kurse für Betriebsleitende
•    Kursangebote der kantonalen Beratungsdienste für Betriebsleitende;
•    Förderung und Unterstützung von Arbeitskreisen Milchproduktion;
•    Weiterführung Vollkostenanalysen mit Betriebsleitenden;

Dazu kommen Begleitmassnahmen wie eine Fachtagung mit Beraterinnen und Beratern Milchproduktion am 11. Juni 2014 sowie ein Netzwerk für Arbeitskreismoderatorinnen und -moderatoren für den Erfahrungsaustausch zur Verbesserung der Beratungsleistung.

Die konkreten Massnahmen werden von einer Arbeitsgruppe unter der Leitung der AGRIDEA vorbereitet und ab Spätherbst 2014 umgesetzt. Das Projekt dauert zwei Jahre.

Finanzierung und Mitwirkung
Die Finanzierung erfolgt durch die SMP und das BLW. Alle Trägerorganisationen beteiligen sich mit wichtigen Eigenleistungen ihrer Fachleute am Projekt.

Weitere Aus­künf­te

Kurt Nüesch
Direktor SMP
Tel: 031 359 52 11

Thomas Reinhard
Projektleiter SMP
Tel: 031 359 54 82

Hermine Hascher
AGRIDEA
Leiterin der Arbeitsgruppe
Tel: 052 354 97 00

Foto zur Me­di­en­mit­tei­lung

Quelle: Landwirtschaft.ch/Doris Peier (JPG, 2 MB)
Weiterempfehlen
Drucken